title image


Smiley Re: Winanlage sicher betreiben?
2) das geht doch gar nicht ... denk doch mal nach... Strom rein hebt Strom raus auf... es fließt nix vorbei... dazu müßte ein Leiter geerdet werden...

3) ja, sehe ich auch so ... Funktionstrennung...

4) ich kann nichts über seine Nutzungsgewohnheiten sagen ...



b) egal

e) ja, hat V1 einen Isofehler an der "+" Leitung und V2 einen an der "-" knallt es. Wenn keine Verbindungsleitung bestehen würde bist du die Verbindungsleitung. Deswegen darf man nach Trenntrafos auch nur ein Gerät betreiben.

f) spricht nichts gegen. Als Tipp: es gibt Z-Automaten für elektronische Geräte! Bei Dauerlast haben sie die gleiche Auslösung wie z.b. B Automaten (1 Stunde Nennstrom müssen sie halten). Aber beim Kurzschluß sieht es anders aus: ein B Automat kommt innerhalt von 0,2 Sekunden wenn der Strom ca. 5-8 mal Nennstrom ist. Also ein B10 muß bei 50-80A innerhalb von o,2 Sekunden auslösen. Der Z bei 2x Nennstrom... so schützt du die Elektronik die Kurzschlüsse überhaupt nicht mag.



Aber was will man mit 600W ? Gartenhaus... Boot? Da könnte man doch auch direkt 12V Geräte benutzen...

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: