title image


Smiley Re: Gibt ja auch genug Autofahrer, die das nicht kapieren...
> Ich bin nämlich auch so einer, der, wenn er auf einer eindeutigen Spur an der Ampel steht, den Blinker nicht an hat



Ich ebenso. Blinken dient ja dazu, den anderen Verkehrsteilnehmern meine Absicht mitzuteilen, abzubiegen oder die Spur zu wechseln. Wenn es aber eine eindeutige Spur ist, brauchts das nicht.



> Deswegen mach ich dann erst den Blinker wieder an, wenn die Ampel auf grün schaltet.



Warum? Wozu schaltest Du den Blinker wieder ein? Du bist ja auf einer eindeutigen Spur, wo man z.B. nur nach links abbiegen kann. Wo Du also hinfahren wirst, ist klar. Extra nochmal den Blinker einzuschalten ist also hyperfluid.



Und selbst bei Situationen, wo es nicht eindeutig ist, weil man nach links, rechts und gradeaus kann, sollte das allfällige Einschalten des Blinkers das Losfahren nicht zusätzlich verzögern. Es ist mitunter haarsträubend, wie lange es dauert, bis jeder im Benzin gerührt hat und sich endlich in Bewegung setzt. Die Grünphasen bei den Ampeln hier (z.B. in Zürich) sind oftmals recht kurz. Würden sich die Leute darum bemühen, schneller in die Gänge zu kommen, könnten pro Grünphase teilweise 3 oder 4 Autos mehr rüberkommen... Aber man denkt natürlich nicht daran, dass der Hintermann auch noch gern über die Kreuzung kommen möchte...
CU
Caleb




Wie man Fragen richtig stellt


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: