title image


Smiley Alles über das Acer 661LCi
Hallo.



Nachdem mich einige Fragen zum Acer 661LCi erreicht haben, habe ich mal alles ziemlich ausführlich zusammengeschrieben.

Alles natürlich nur meine Erfahrung und subjektive Bewertung!

Ich hoffe, damit einigen helfen zu können.





1. Ist das Display wirklich so blickwinkelabhängig wie oft behauptet?



Ich sage mal so, mein letztes Notebook war/ist ein PII 300 von Netbook. Gekauft irgendwann Ende 99 im Saturn. Das hat noch 800 * 600 Pixel und die Hintergrundbeleuchtung geht langsam kaput. Deshalb kann ich das Acer Display wahrscheinlich nicht ganz Objektiv zu beurteilen, da es für mich ein Unterschied wie Tag und Nacht ist und ich ehrlich gesagt auch die Displays vor dem Kauf nicht verglichen habe. Ich habe eben noch mal nachgeschaut. Es ist in seitlicher Richtung nicht sehr stark schwankend, sehrwohl aber von oben nach unten (wenn man seinen Betrachtungswinkel um 90 Grad ändert. Aber ich weiß nicht, inwiefern es bei anderen Notebooks besser ist. Hab das Teil seit Freitag und seitdem hat es mich noch nicht gestört. Was man noch anmerken kann, es ist nicht das hellste Display. Die c't hat etwas ähnliches schon zum TM800 gesagt, wenn ich mich nicht täusche... wenn ich das sage, meine ich, dass es nicht ausreicht, wenn man bei dem Wetter draußen in der Sonne sitzt. Im Schatten auf der Terasse habe ich mir gestern Mission Impossible 2 angeschaut und es war ok. Im Kino scheint ja auch keine Sonne.....



2) Hatten Sie Pixelfehler?



Das wollte ich eigentlich mit meinem Posting zum Ausdruck bringen, da sich einige im Forum darüber "aufgeregt" haben, aber wahrscheinlich schreiben halt immer mehr Leute denen etwas nicht passt. Habe das Notebook bei Alternate bestellt, da der MM mir keinen Rabat geben wollte und ich dann doch nicht 80 Euro mehr bezahlen wollte als nötig. Als erstes, nachdem ich das Notebook ausgepackt hatte, habe ich einen weißen, bzw schwarzen Hintergrund eingestellt und KEINE Pixelfehler entdecken können.



3) Wie kommen Sie mit der hohen Auflösung zurecht?



Bis jetzt sehr gut. Mit XP scheint das kein Problem zu sein, da es die Schriften sehr schön skaliert. Mein Vater (knapp 60) hätte veilleicht Probleme, aber ich finde es sehr angenehm.



4) Wie hochwertig sind die Scharniere?



Sie sind relativ schwergängig, was aber gut ist, da sonst das große LCD wohl wackeln würde. Ansonsten machen sie einen stabilen Eindruck und ich hoffe, der Eindruck täuscht nicht. Wie gesagt, ich habs erst seit Freitag und das ist noch kein Langzeittest...



5) Wie heiß wird das Gerät an der Handballenauflage, am Scharnier und untendrunter?



Tja, die wohl meistgestellte Frage: Also, die linke Handauflage wird Warm. Ich habe kein geeignetes Termometer zur Hand, aber ich würde sagen > 40°. Es ist wirklich deutlich warm, aber bis jetzt habe ich es nicht als störend empfunden. Vielleicht stört es, wenn man mal eine Stunde am Stück tippt, vielleicht gewöhnt man sich auch dran. Mein altes Notebook wurde auch warm.

Die Wärme kommt übrigens nicht vom Prozessor, sondern von der Festplatte, soweit ich das sehe. Deshalb hinkt der Vergleich mit dem 3GHz Rechner etwas. Das merkt man auch wenn man zwei Stunden Film von der Platte geschaut hat, dann ist es noch etwas wärmer.

Das Display wird unten in der Gegend um die Scharniere auch warm, aber das stört eigentlich nicht, denn da kommt man ja nicht hin.

Die Unterseite wird auch deutlich warm, wie wohl bei allen Notebooks. Vielleicht vergleichbar, mit der linken Handauflage, von der Temp. her. Also, auf den Beinen kann es im Sommer etwas warm werden, aber wenn man es mal 5 Minuten drauf hat nimmt man es nicht mehr so wahr.



6) Wie laut ist der Lüfter wirklich bei normalen Anwendungen? Wie laut unter Vollast?



Etwas schwer zu sagen, da mein Lüfter im Zimmer so laut ist :)) Spaß beiseite. Der Lüfter läuft nur beim Start für 2 -3 Sekunden an und geht dann ganz aus. Das ist wirklich wahr ! Wenn man normal mit dem Rechner arbeitet (Dateien managen, Software installieren, Texte schreiben, Grafik bearbeiten) geht er auch nicht an. Man denkt ja meißtens mehr nach, als das man arbeitet. Selbst beim DVD / DivX schauen ist mir nicht aufgefallen, dass der Lüfter anliefe. Vielleicht habe ich es überhört, aber ich denke, dass er aus war. Selbst jetzt bei bestimmt 30° im Zimmer läuft er nicht. Vielleicht auch ein Grund, warum das Notebook unten relativ warm wird. Aber solange es nicht mehr wird, ist es mir lieber, als ein lauter Lüfter! Beim Spielen und Benchmarken geht der Lüfter an, aber es ist ein angenehmes Geräusch. Und sobald man das rechenintensive Programm beendet, geht der Lüfter sofort aus.

Anmerkung: Die leisen Lüfter waren für mich neben der langen Akkulaufzeit DER Grund, den Mehrpreis für einen Centrino, respektive Pentium M auszugeben.



7) Konnten Sie bereits Grafikanwendungen oder CAD testen? Haben Sie Spiele ausprobiert? Irgendwelche Nachteile des Shared Memory bis dato?



Nein, leider nicht, aber vielleicht hole ich das heute Abend noch nach. Dann melde ich mich nochmal diesbezüglich. Aber Filme laufen schonmal. Da hatte nämlich ein Freund Probleme mit, aber das war auch schon ein älteres Notebook und da scheint sich was getan zu haben. War auch verunsichert und wollte schon fast ein TM800 kaufen, aber dann war mir eine gute WLAN Antenne doch auch wichtiger, als eine schnelle 3D Grafik, denn hauptsächlich werde ich Arbeiten und nicht spielen. Dazu habe ich meinen Desktop, davon abgesehen, dass ich in letzter Zeit nicht dazu komme. 2D Grafiken dürften kein Problem sein (Photoshop...), denn da macht die CPU den Hauptteil.



Nachtrag:

- 3DMark2001 Liefert bei 1024 * 712 Pixeln Auflösung einen Wert von 1860, wenn ich 16 MB Shared Memory zulasse. Bei 32 MB sind es stolze 1880 Punkte.

Einige Test fürt er erst gar nicht aus, da sie von der Grafik des Acer nicht unterstützt werden. Das ist ein Nachteil, wenn man aktuelle Spiele spielen will.



- Return to Castle Wolfenstein läuft ohne murren und auch flüssig in 800 * 600. Habe es aber nur kurz angespielt, da es ohne Maus nicht soviel Spaß macht. Was anderes halbwegs aktuelles hab ich im Moment nicht da.



- PCMark2002 liefert folgende Werte:

Speicher: 3986

CPU: 4581

Festplatte: 500



Das ist wesentlich besser, als mein Athlon 1,2 GHz mit 256 RAM unter Win2K außer bei der Harddisk, da schafft er 150 Punkte mehr (Das ist auch eine ziemlich gute). Einen anderen Vergleich habe ich nicht zur Hand. Test lief mit Defauleinstellungen, so dass es im WWW bestimmt Vergleiche gibt.





8) Wie lange hält der Akku wirklich?



Habe noch keinen Arbeits-Belastungstest gemacht. Gestern nach ca. 90 Minuten MI2 stand er auf knapp über 50% (vorher voll), was sich mit den Aussagen von c't zu ähnlichen Notebooks mit ca. 2,5h Laufzeit bei DVD Wiedergabe decken würde. Ah, habe MI2 von Harddisk geschaut, mit CD / DVD wird es vielleicht etwas mehr Strom brauchen. Ich weiß nicht, ob die 5 Stunden, die Alternate angibt stimmen, aber die 3,5h, die Acer auf seiner Homepage angibt (oder täusche ich mich?) halte ich für absolut realistisch und noch übertreffbar.



9) Wie ist die gesamte Qualitätsanmutung? Lassen sich die Handballenauflagen eindrücken? Klappert irgendwas?



Eindruck zur Qualität sehr gut. Klappern tut nix. Handballenauflage gibt bei festem drücken leicht nach, bzw das Notebook gibt auf den Gummifüßen leicht nach. Aber wirklich nur bei starkem Drücken. Nichts was den negativ anzurechnen wäre. Die Tastaur finde ich sehr gelungen, auch wenn ich mich von meinem alten Notebook etwas umgewöhnen muss, aber jedes Notebook hat halt seine kleinen eigenheiten, was die Tastatur angeht. Das einzige was mir bis jetzt ganz leicht negativ aufgefallen ist: die ENTF Tase ist recht klein und sitzt ganz rechts oben, aber auch das ist eigentlich eher eine Frage der Gewöhnung.

Ansonsten finde ich den Gesammteindruck sehr ansprechen. Das Auge isst mit....



10) Wie schwierig war die Einrichtung des WLAN?



Leider konnte ich das WLAN noch nicht testen, da wir das nur an der Uni haben und ich da bis 10.9. nicht mehr hinkomme. Wir hatten dort Probleme mit bestimmten Chipsätzen, bzw den Treibern dazu und ich bin sehr gespannt, was mein Acer sagt, aber im Moment kann ich es leider nicht testen.



11) Haben Sie irgendwelche Benchmarks laufen lassen?

Siehe Punkt 7)



12) Ist der Gehäusedeckel ordentlich lackiert oder ist er sehr kratzanfällig???



Keine Ahnung, ob's Lack ist. Es sieht auf jeden Fall sehr ordentlich aus. Ob es kratzfest ist, will ich jetzt an dem neuen Notebook nicht ausprobieren - bitte um Verständnis.



13) Wie weit ist das Gerät vorinstalliert? Kann ich das Gerät ohne Probleme im Handel einschalten und auf Fehler prüfen, oder muss ich erst noch XP zuende installieren?



Also, bei mir war XP installiert. Norton AV ist noch dabei, aber nicht installier. Ach ja, PowerDVD ist noch vorinstalliert. Mann konnte sofort damit arbeiten.



14) Wie gut ist die Brennsoftware, haben Sie schon NERO ausprobiert?



Mit der vorinstallierten Brennsoftware (habe ich oben vergessen) geht es (NTI CD&DVD Maker). Zwar nicht überragend schnell - einen Zahlenwert hab ich jetzt nicht mehr im Kopf. Ich werde aber auf jeden Fall Nero draufmachen. Auch das reiche ich noch nach. Zu dem Thema fällt mir noch ein, dass ich anfangs dachte, das CD Laufwerk wäre künstlich gebremst. Beim Kopieren unter XP dauerte es ca. 15 Minuten, eine ganze CD zu kopieren. Habe dann aber festgestellt, dass es auf meinem PC ähnlich lange dauert, trotz schneller Festplatte und CD-Laufwerk an verschieden IDE Kanälen. Und unter CloneCD konnte ich eine selbstgebrannte CD dann mit echt 15 facher Geschwindigkeit lesen. Ich denke, das ist für ein mit 24 fach angegebenes Laufwerk unter realbedingungen in Ordung. Mir reichts jedenfalls. Hab ja noch meinen Desktop...

Ach ja, das Laufwerk ist sehr leise. man hört es nur, wenn man genau hinhört. Sobald man Sound anmacht fällt es kein bisschen mehr auf !!



Nachtrag:

Also, Nero läuft in der Version 5.5.10.20 oder so ähnlich (ziemlich aktuell).

- Brennen geht damit 12,5 fach. (Spielzeit der CD / Brennzeit incl. LeadIn/Out)





15) Wie ist der Klang der eingebauten Lautsprecher?



Naja, get so. Es tut nicht wirklich in den Ohren weh, ist aber auch nicht umwerfend. Das ist aber für mich kein Kriterium für ein leichtes flaches Notebook ! Man kann ja nicht alles haben!



16) Wie gut ist die Tastatur und das Touchpad? Kann man ordentlich tippen, oder liegt alles sehr arg eng zusammen?



Wie schon gesagt, Tastatur ist spitze (meine Meinung). Tuchpad ist auch gut - nichts zu beanstanden. Diese Cursortaste zwischen beiden "Maus"tasten ist bestimmt auch sinnvoll, wenn man sich dran gewöhnt hat. damit kann man zB durch einen Text scrollen.



17) Wie stabil ist das ganze Gerät (Verwindungssteife des Displays, Verriegelung)Â….?



Durchweg als stabil zu betrachten. Verriegelung ist gut und sieht stabil aus (zwei Haken). Ganzes Notebook stabil. Das aufgeklappte Display für sich alleine ist halt nur 5 oder 7 mm stark und wenn man es diagonal packt, kann man es schon verdrehen - aber wer macht das schon. Acer schreibt übrigens in der Bedienungsanleitung, man soll keine schweren Gegenstände auf das Display stellen, da es sonst schaden nehmen kann. Frage ist halt, was ist schwer und wer macht sowas ? Deshalb würde ich auf das defekte Display im MM nicht zu viel geben. Man weiß ja, wie die Teile dort von manchen kunden behandelt werden.



18) Funktioniert bei Ihnen die SecureCard auch unter XP?



Angeblich soll sie gerade unter XP funktioniern und nicht unter W2K oder hab ich das gestern im Forum falsch gelesen. Ich habe sie jedenfalls noch nicht ausprobiert, da es für mich interessantere Sachen gibt und ich im Moment nicht so viel Zeit hatte.



19) Wie gut ist die beiliegende Software zum Energiemanagement?



Da sind eigentlich nur die Funktionen von XP. Man kann übern eine Taste zwischen Mobilem, Desktop, Max. Betriebsdauer, Präsentation und Minimale Akkubelastung umschalten.

Ansonsten kann ich nix dazu sagen.



20) Haben Sie bereits irgendwelche Nachteile entdeckt?



Anfangs dachte ich das CD Laufwerk - aber das hat sich erledigt. Habe noch lange nicht alles getestet. Habe nochnicht alle meine USB Geräte ausprobiert. FireWire hab ich überhaupt nicht. SmartMedia Karten habe ich auch nicht, nur Compact Flash und dafür gibts ja leider keinen Slot. PCMIA hab ich auch nicht getestet. Auch Paralellport und VGA / TV Ausgang bin ich noch nicht dazu gekommen. Aber Nachteile - nein, nicht wirklich. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Es ist sicher nicht perfekt. Eine "echte" Grafikkarte wäre schön gewesen, aber dafür 200 - 300 Euro mehr zahlen ... für mich nicht. Es gibt auch kleinere, leichtere, schnellere.... Aber gerade wenn man mal nur die Notebooks mit Centrino betrachtet ist die Auswahl doch sehr eingeschränkt. Und Centrino (Pentium M) wollte ich auf jeden Fall habem, wegen guter Leistung bei geringem Verbrauch - wie sogar die c't schon mehrmals lobend schrieb. Und da fand ich das 661 vom Preis/Leistungsverhältnis am günstigsten - und schön ist es auch noch.



Ach ja, Nachteil !! Es wird wirklich keine Notebooktasche mitgeliefert !!!! Bei 1400 Euro hat mich das schon gewundert - Und in die alte wird es wohl nicht passen... Aber auch hier gilt: Die Tasche gibt es soweit ich weiß bei keinem Herstelle dazu.

Und jetzt wo ich nachdenke fällt mich auch ein, dass das Netzteil verdammt warm wird. Das ist wirklich so warm, das es schon unangenehm ist, es in die Hand zu nehmen. 60°, vielleicht mehr vermute ich. Ob das ein Fehler an meinem ist, oder ob das immer so ist ??? Keine Ahnung. Jedenfalls ist es nur extrem, wenn man das Notebook an hat und gleichzeitig der Akku läd, ansonsten geht es halbwegs.



Tja, ich kann das Notebook nur empfehlen und hoffe allen, die es interessiert geholfen zu haben.







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: