title image


Smiley Extreme Performanceeinbrüche bei FF 0.9.3
Hi,



ich habe derzeit ein Problem mit dem FF 0.9.3. Wenn ich FF minimiert habe, und ihn dann aus der Taskleiste heraus wieder aktiviere, benötigt der Rechner teilweise bis zu 30 Sekunden, um FF nach vorne zu holen. Innerhalb dieser Zeit greift der Rechner wie wahnsinnig auf die Festplatte zu. Laut Taskmanager gibt FF "keine Rückmeldung". Sobald ich dann wieder auf FF zugreifen kann, arbeitet er weitere 30 Sekunden sehr langsam. Gebe ich z.B. eine Adresse ins Adressfenster ein, erscheinen die Zeichen mit einer Geschwindigkeit von ca. einem Zeichen pro Sekunde. Drücke ich auf einen Tab, geht das Spiel von vorne los. Läuft FF wieder eine Weile im Vordergrund, klappt alles prima.



Nun würde ich sagen: "OK, der Arbeitsspeicher ist zu gering, und deshalb muss der FF ausgelagert werden auf den Temporären Speicher. Greife ich dann darauf zu, muss er halt erst wieder dort ausgelesen werden"



Nun gut, aber dann bliebe doch wohl die Frage: Wieso reagieren denn die anderen Anwendungen nicht genauso, wenn ich den FF in den Vordergrund gebracht habe? Z.B. Outlook: Ich kann stundenlang im FF arbeiten, sobald ich Outlook nach vorne hole, rattert die Platte einmal kurz und in nicht einmal einer Sekunde ist Outlook im Vordergrund.



Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann? Das ist nämlich extrem lästig und verwirft all die anderen Performance Vorteile, die ich eigentlich mit dem FF habe. Wenn sich dieses Problem nicht lösen lässt, müsste ich wieder auf den IE umsteigen - und das wäre traurig :(.



ciao



big:)
Die N.A.H. verteilte unter anderem Bastelbögen zum Bau von Atombomben und machte durch Sprüche wie "Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!" auf sich aufmerksam. Quelle

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: