title image


Smiley Re: Hiilfe !!! Kennwort vergessen (Dokumentenschutz)
Hallo UnbekannterEs gibt keinen verlässlichen Weg, ein mit Passwort geschütztes Word 97-Dokument zu öffnen, es sei denn, man kenne dass richtige Passwort.Bei diesem Verhalten handelt es sich nicht um einen BUG, vielmehr ist es von den Leuten, welche das Verfahren und den Algorithmus entwickelt haben, so gewollt. Der Algorithmus dazu wurde nicht von Microsoft entwickelt. Man hat hier auf eine bewährte Lösung zurückgriffen, deren Sicherheit von Fachleuten in der Vergangenheit bewiesen wurde.Im World Wide Web werden Programme angeboten, welche das Passwort angeblich knacken können. Diese Tools sollten sich z.B. unter http://www.winfiles.com leicht finden lassen. Mit der Demo-Version können in der Regel Passwörter bis zu einer Länge von maximal drei oder vier Zeichen geknackt werden. Das klappt dann auch immer, da die Kombinationsmöglichkeiten in dieser Konstellation noch ziemlich beschränkt sind. Ich habe Verständnis dafür, dass eine Demo-Version mit Einschränkungen verbunden ist, würden sonst doch nur noch wenige Leute die Vollversion käuflich erwerben. Weniger Verständnis dafür habe ich, für Gaukler und Geldmacherei. Überzeugen würde mich eine Demo-Version, welche zwar nur die ersten drei Zeichen des Passwortes sichtbar macht, das Passwort aber unabhängig von der Länge und von der Komplexität der Zeichenfolge, intern, in Tat und Wahrheit geknackt hat. Genau dies ist aber nicht der Fall. Gleichzeitig brüsten sich die Anbieter, wie viele Passwörter das Programm pro Sekunde durchprobiert. Es fehlt aber jeglicher Hinweis, welche astronomische Zahl von Versuchen nötig wären um statistisch gesehen ein Passwort mit der Wahrscheinlichkeit 1:1 zu knacken. Die Millionen oder Milliarden von Versuchen, welcher ein Pentium-Prozessor zu Stande kriegt, sind im Vergleich zu 200 hoch 15, als würde man die Sonne mit Erbsen bombardieren. Im Hinblick der Fairness, muss hier noch erwähnt werden, dass diese Programme in der Regel auch in Kombination mit Wörterbüchern arbeiten können. Dabei wird aber stillschweigend spekuliert, dass Menschen Zeichenfolgen für Passwörter nicht wirklich zufällig vergeben, sondern assoziativ. Ich verstehe nicht ganz, woher der moderne Aberglaube herkommt, dass alles was mit elektronischer Datenverarbeitung zu tun hat auch geknackt werden kann bzw. geknackt werden darf. Diese Auffassung ist mit gesundem Menschenverstand nicht zu vereinbaren und ist doch längsten widerlegt und zwar sowohl auf technischer, wie auf juristischer Basis. Ich glaube nicht, dass das World Wide Web ein geeigneter Ort ist, eine solch sensibles Thema weiter zu erörtern. Ich habe überhaupt keine überprüfbaren Anhaltspunkte, wofür der oder die Fragesteller(in) die weitergegebene Information verwenden wird. Ich weiss auch nicht wirklich, wer dahinter steckt.In der Vergangenheit, habe ich leider oft erlebt, dass Anfragen bezüglich Passwort knacken immer mal wieder emotional ausgeartet sind. Ich tue mich schwer, mit dem Unverständnis gewisser Leute. Jeder Person ist doch klar, dass sie sich ausweisen muss um zu einem neuen Personalausweis zu gelangen, jeder Person ist weiter klar, dass eine zerbrochene Porzellanvase unwiderruflich im Eimer ist. Hier taucht auch die Frage auf, wie emotional erst die selben Leute im umgekehrten Falle reagieren würden. Damit meine ich, ein Passwort, welches der oder die Urheber(in) als sicher einstuft, wird von einer anderen Person gegen seinen/ihren mit links und skrupellos geknackt.Einige Leute haben sich beklagt, man wollen ihnen als Laie nicht beistehen. Meiner Meinung nach, ist es nicht so, dass Leute, welche sich oft und intensiv mit elektronischer Datenverarbeitung abgeben, weniger von solchen Unglücksfällen betroffen wären. Dies stimmt vielleicht proportional, absolut gesehen, habe ich aber bestimmt schon mehr Arbeitszeit mit der Wiederherstellung von verlorenen Daten aufgewendet, als eine Person, welche sich nur sehr sporadisch damit beschäftigt. Aus diesen Gründen, und weil die Sache technische gesehen eh nichts mehr hergibt, bin ich persönlich an einer weiterführenden Diskussion dieser Angelegenheit nicht interessiert. Ist der Passwortschutz für Word 97 Dokumente sicher?GrussSilvia

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: