title image


Smiley Serienbrief mit Eurobeträgen aus Excel-Tabelle: Dezimalstellenproblem
Mahlzeit.

Ich habe hier eine Excel-Datei von einer Kollegin, die ursprünglich in Excel 2000 erstellt wurde. Die Datei enthält eine Tabelle mit verschiedenen Euro-Beträgen und Formeln zur Berechnung dieser Beträge. Die Daten dieser Tabelle sollen in einen Serienbrief (ursprünglich in Word 2000 erstellt) eingefügt werden.



Die Kollegin hat nun MS Office 2002 auf ihrem Rechner installiert bekommen. Seitdem funktioniert das Importieren der Euro-Beträge aus der Excel-Datei in den Serienbrief nicht mehr einwandfrei. Die Euro-Beträge werden entweder mit zu vielen oder zu wenigen Dezimalstellen versehen - z.B. 1450,999999991 € bzw. 1450,5 €. Dies ist allerdings nicht bei allen Beträgen dieser Tabelle der Fall - so werden einige Datensätze korrekt angezeigt.



Ich habe bereits so einiges probiert, bin nun aber mit meinen Excel-Kenntnissen am Ende. Versucht habe ich Folgendes:

- Auf zwei Dezimalstellen runden mit "Zellen formatieren -> Währung -> Dezimalstellen: 2"

- Auf zwei Dezimalstellen runden mit =RUNDE([Formel bzw. Betrag]; 2)

- Die Tabelle in Excel 2002 komplett neu angelegt, ohne Einträge aus der Ursprungs-Datei zu kopieren



Kann mir bitte jemand von Euch helfen? Wenn per eMail, dann bitte nich an die bei Spotlight angegebene Adresse, sondern an d.winter@solarlux.de.

Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit meiner Beitrage.

Und ich lasse mich gerne belehren oder korrigieren,

denn schließlich ist es auch mein Ziel, hier etwas zu lernen.




geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: