title image


Smiley Re: Da ist schon was dran ...
eine übersättigung an akademikern? wie soll das denn funktionieren?

Akademiker sind in der lage, sich ihre eigenen aufgabengebiete zu schaffen, und wenn das bildungsniveau hoch genug ist dann entstehen automatisch jobs für diese schicht. es kann nie zuviele akademiker geben. nur zu wenige.

das mit dem trend zu technikern mag evtl eine kurzfristige einsparmassnahme sein, langfristig aber mit sicherheit tödlich für das unternehmen.

evtl lohnt es sich nicht für einen fliesenleger, akademiker einzustellen. jede firma die aber einigermassen know-how in Forschung und entwicklung benötigt wird aber so denken.

die arbeitsmarktzahlen belegen das übrigens hervorragend.

der anstieg der akademikerarbeitslosigkeit liegt signifikant unter der von denjenigen mit/ohne berufsausbildung. und diese schere wird noch mehr auseinanderklaffen.

Ich möchte Unsterblichkeit nicht durch meine Werke erlangen. Ich möchte sie erlangen, indem ich nicht sterbe.
Und ich möchte nicht in den Herzen meiner Mitbürger weiterleben. Ich möchte in meinem eigenen Appartement weiterleben.
Woody Allen

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: