title image


Smiley Re: Uiuiuiui! Das darfst Du doch gar nicht selber machen.
Ja Danke erst mal für die "Belehrungen", damit ist allen Oberlehrern hier schon mal die Tour ordentlich versaut worden! :-)





Also der "runde" Reserve-Kanister ist vom BMW, weil das der einzige mit 9 Litern ist. Von sonstigen, z.B. Mercedes, kenne ich nur 5 oder 6 Liter-Kanister.



Der Tank kommt dahin, wo er hingehört, in das Reserverad, da paßt er ja auch rein. Ist allerdings ein Audi A6 Kombi.



Die Standheizung ist ja an der Kraftstoffleitung angeschlossen, und zwar hat sie (eigentlich immer) eine eigene, kleine Pumpe und die sitzt unterm Fahrzeug in Nähe des Tanks hinten. (Diesel)



Weshalb die jetzt extra an einen eigenen Tank (den runden im Reserverad) soll, ist auch einfach: Ich fahre demnächst mit Pflanzenöl vom Aldi. Das kommt in den Fahrzeugtank. Die Standheizungen vertragen aber ums Verrecken kein Pflanzenöl, deshalb der Extratank mit Diesel. Und da die Standheizung schon da ist, eignet sie sich hervorragend zum Vorheizen im Winter. Da wird es nämlich sonst mit Pflanzenöl schlecht bis unmöglich. Es gibt noch andere Möglichkeiten, elektrische Pflanzenöl-Vorheizung oder Start-Umschalt-Magnetventil auf Diesel für die ersten 5 Kilomter. Dann Wasservorheizung fürs Pflanzenöl. Das kenne ich alles in- und auswendig. Ich mach es jetzt mit der Standheizung, weil die vorhanden ist.



Der runde Reservekanister wird mit den Minimess-Schnellkupplungen versehen, dann kann man ihn auch rausnehmen und bei Bedarf tatsächlich als Reservekanister verwenden. Außerdem muß das auch trennbar sein, sonst kriegt man ja das Reserverad nicht raus. Es sei denn, man legt den runden Reservekanister nach unten und das Rad nach oben. So weit bin ich aber noch nicht mit der Planung. :-)



H.D.T.







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: