title image


Smiley Re: Linux aber welches?
Ganz so extrem sehe ich das nicht. Ich möchte hier kein Plädoyer für Gentoo halten. Aber bedenke mal folgende Punkte:



Linux ist anders als Windows. Wenn man mit Windows Erfahrungen sich zum ersten mal an ein Linuxsystem setzt und man nutzt nur die GUI, so überträgt man automatisch seine Erfahrungen/Gewohnheit. Und weil Linux doch etwas anders ist, klappt dann vieles nicht. Und eben weil es die GUI gibt, ließt sich auch keiner die Dokumentation gründlich durch. Ich kennen einige, denen es genau so ergangen ist, und nach dieser Erfahrung keine Lust mehr auf Linux hatten.



Das tolle an Gentoo ist, dass man sich nicht erst die komplette Dokumentation durchlesen muss, sondern dass man die Dokumentation beim Installieren durchliest. Selbst wenn man nur einen Rechner hat klappt das wunderbar. Man legt einfach die Gentoo-LiveCD ein, hat dann Gnome mit einem Browser und man kann dann parallel Gentoo installieren.



Weiter macht man es bei der installation clevererweise so, dass man alle Schritte bis zum großem Compilen (Compilen von X, Gnome/Kde, etc.) durchführt und dann das System über Nacht compilen läst. Außerdem hat man auch die Möglichkeit, dass man ausschließlich Binarys installieren kann.



Ich hatte Gentoo nach 2 halben Tagen (und einer Nacht) installiert und konfiguriert. Und seid dieser Erfahrung bin ich ziemlich gut vertraut mit Linux.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: