title image


Smiley Re: Win98 mit Treibern funktioniert nicht, Monitor schwarz, PC bootet nicht usw
Wie verhält sich denn der Rechner, wenn du mit einer Windows-98-Startdiskette hochfährst?



Kurzes Drücken der Powertaste für Standby ist eine BIOS-Option, daher eine standardmäßige Funktion. Und das Drücken derselben Taste für mehr als 4 Sekunden löst die ATX-Endabschaltung aus.



Wenn die Festplatte richtig partitioniert und formatiert ist und Windows mit CD-ROM-Unterstützung installiert werden kann, benötigt man zur optimalen Konfiguration der Maschine nacheinander



- die Treiber von der Mainboard-Support-CD



- die Treiber (und ggf. Steuersoftware) der zusätzlichen internen Hardwareausstattung



- externe Geräte wird man erst anschließen und benötigte Software installieren, wenn die Kiste einwandfrei läuft



Bei Problemen den Rechner in den abgesicherten Modus starten, um konfliktende Geräte und deren Software entfernen und die Konfiguration auf die notwendigen Komponenten zurückbauen zu können:



- Netzteil



- Mainboard mit CPU und Kühlung



- ggf. ein Speicherriegel



- Gehäuselautsprecher



Wenn beim Einschalten der BIOS-Post-Beep und anschließend Fehlersignale ertönen, kann weiterbestückt werden (natürlich jeweils nach Abschalten des Netzteils - das Stromkabel kann dann beim ATX-Formfaktor gesteckt bleiben, um statischer Aufladung vorzubeugen).



Möglicherweise ist auch die CMOS-Batterie leer und entscheidende BIOS-Optionen sind verstellt. Häufig sind dann Resets per Jumper oder die Wahl der "Setup Defaults" auch keine Lösung.

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: