title image


Smiley Re: Frage zu Bandsicherung mit tar
moin

im endeffekt musst du nur:

1. einen symbolischen Link anlegen

# ln -s /dev/nst0 /dev/tape

(ist nicht unbedingt erforderlich)



2. das Band zurückspulen

# mt rewind

(ist eigentlich nur zur Sicherheit)



3. mit tar sichern

ohne sym Link:

# tar -cf /dev/nst0 /[VERZEICHNIS1] /[VERZEICHNIS2] /[DATEI1] ...

mit sym Link:

# tar -cf /dev/tape /[VERZEICHNIS1] /[VERZEICHNIS2] /[DATEI1] ...



4. das Band zurückspulen

# mt rewind



das ganze pakst du dann in eine schöne neue Datei, speicherst die Datei mit einem halbwegs eindeutigen Namen, lässt das Script möglichst noch als cronjob laufen und hasst damit eine schöne regelmässige Sicherung deiner Daten :-)



#!/bin/bash

mt rewind

tar -cf /dev/nst0 /[VERZEICHNIS1]... >> /var/log/bandsicherung

mt rewind





mfg

michael

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: