title image


Smiley Re: Wie veredle ich einen Pfirsisch-Baum?
Das Veredeln ist eine Technik, die gerade nicht die Vermehrung über Samen nutzt. Das Problem bei Samen ist, dass Du nie weißt, woher der Pollen kommt. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Sämling dieselben Eigenschaften aufweist wie der fruchttragende Baum, ist sehr gering. Deshalb nimmt man Zweige des Baumes mit der gewünschten Sorte und pfropft diese auf eine Unterlage, also einen Wurzelstock eines anderen Baumes, auf. Die Unterlage bestimmt dabei im Wesentlichen die Wuchsform, das Reis die Fruchteigenschaften. Welche Unterlagen für Pfirsich verwendet werden, weiß ich nicht. Für Äpfel nimmt man z.T. Quitte, Wildäpfel oder auch andere Rosengewächse. Die Auswahl der Unterlage ist eine Wissenschaft für sich.

Man kann auch auf eine Unterlage verschiedene Reiser pfropfen. Dadurch erhält man Bäume, die verschiedene Sorten Früchte tragen (ein Ast Cox Orange, ein Ast Booskop, ein Ast Kaiser Wilhelm). Das geht natürlich nur mit eng verwandten Sorten, also nicht ein Ast Äpfel, ein Ast Pflaumen.



Das Einzige, was Du mit Deinem Sämlingen machen kannst, ist, sie als Unterlage zu ziehen. Lass sie also ein paar Jahre wachsen, bis sie kräftig sind. Bis dahin hast Du Zeit, in einem Kurs das Propfen zu lernen. Dann nimmst Du Zweige Deines "Superpfirsiches", kappst die Sämlinge und propfst die Superpfirsichzweige auf.

Im Wald sind Dinge, über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte! (Franz Kafka)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: