title image


Smiley Re: Arena und Kabelanbieter - hat da jemand schon Erfahrungen?
"Sublizenz" ist lange begraben bzw. war nie ein Thema.



Es geht auch garnicht um die "Verhandlungsfortschritte". Es geht um das in und zwischen den Zeilen lesen der heutigen Quartalszahlen. Die Tatsache, dass erstmals ausführlich auf "Triple Play" eingegangen wird und das es ab August 2006 (nochmal...soooo ein Zufall ;-)..genau zum Saisonstart der Bundesliga) neue Boxen für IP TV für die "Premiere" Abonnenten gibt zeigt, dass zwischen Telekom und "Premiere" sowohl finanziell als auch technisch scheinbar alles geklärt ist. Man wartet nur noch auf das offzielle "Go" der DFL



Was meinste warum der Deal noch nicht offiziell ist? Weil "ARENA" dann als der Megadepp da steht. Denn die werden den Bach runtergehen, wenn "Premiere" die Telekom Rechte versendet. Derzeit sitzen wohl DFL und ARENA zusammen, um "ARENA" einen halbwegs würdigen Abgang zu verschaffen. Daher ist noch Ruhe im Land. Möglicherweise sendet ARENA auch, aber klar ist, dass sie nicht 220 Millionen pro Saison dann bezahlen. Aber auch das ist wohl bereits geklärt. Die Telekom und "Premiere" springen wohl für die Einnahmeausfälle ein, daher haben die bei der DFL auch seit Ende April keinen wässrigen Durchfall mehr.



Derzeit geht es einzig nur noch darum, dass die DFL ARENA schonend beibringt..erstens was sich da am anderen Ufer zusammenbraut (Telekom/Premiere) und zweitens dass die DFL nix dagegen machen kann und wird. Und nun ist ARENA am Zug...den Laden schließen, doch senden und weniger bezahlen oder einfach klagen. Erst wenn das geklärt ist, wird der Telekom/Premiere Deal öffentlich. Im übrigen...eine Klage hat wahrscheinlich eh keine Aussicht auf Erfolg, weil "IP TV" sehr schwammig formuliert ist. Schwammig deshalb, weil "IP TV" schon dann rechtlich einwandfrei ist, wenn ein IP Signal vom Anbieter rausgeht und an der Dose (!) des Empfängers ankommt. Was dahinter geschieht, also bspw. die Umwandlung des IP Signals in ein normales TV Signal durch eine Box ist völlig ausgestaltbar. Und zwar nach EU Recht. Also wenn müsste ARENA gegen EU Recht klagen..dürfte nichts bis garnichts bringen.



Zudem ist auch nicht mehr unwahrscheinlich, dass die Telekom "Premiere" über kurz oder lang, eher über kurz, schlucken wird. Sie brauchen als staatliches Unternehmen jemanden mit Sendelizenz, um ihre IP TV Plattform anbieten zu dürfen. Und da ist "Premiere" ein goldenes Häppchen.



ich sag Dir nur eins...was wir in Kürze erleben werden ist der Beginn einer umwälzenden Entwicklung auf dem dt. Medienmarkt. Der Bundesliga Deal ist erst der Anfang. Die Telekom setzt voll und ganz auf "Triple Play" (Internet, Telefonie, TV aus einer Hand). VDSL soll in Zukunft den deutschen Fernseh-/Internet-und Telefonkunden gleichzeitig beglücken. Genau dasselbe planen die Kabelanbieter über ihre Netze und haben es auch schon am laufen. Das ist der Zukunftsmarkt und den will die Telekom nicht einfach anderen überlassen.



Die Telekom hat die Inhalte, aber keine Sendelizenz. Die kriegt sie auch nicht wegen der staatlichen Beteiligung. Also schluckt sie "Premiere" und schwupps..da ist die Sendelizenz. Der Kauf der TV Rechte durch "ARENA" war einfach nur schlecht vorbereitet. Selbst die Kabelfirmen streiten untereinander, was sich daran zeigt, dass KDG bis heute keine Einigung mit ARENA hat. Ergo..bei KDG Kunden flimmert keine Bundesliga. Zudem hat ARENA die hunderten NE4 Betreiber unterschätzt. Die waren einfach nur schlecht vorbereitet, jetzt kriegen sie den Bumerang zurück.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: