title image


Smiley Was Taschenbücher angeht
Hallo!



Was Taschenbücher angeht, so kann ich Dir nur recht geben. Da haben die Herren Verleger in der Tat vom falschen Strauch geraucht und nicht nur ein wenig sondern gleich ein paar Tonnen Matsch am Paddel ....



So kann ich mich auch noch an Zeiten erinnern, als ein Taschenbuch so an die 10,-- Mark gekostet hat und nicht gebundene Bücher im Wert von 20,-- Euro hat man nirgends finden können.



Auf der anderen Seite möchte ich aber auch erwähnen, daß sich bei gebundenen Büchern, die ich auch wesentlich häufiger kaufe, keine unverschämte Preisspirale ergeben hat. Die meisten haben damals schon an die 50,-- DM gekostet und heute findest Du die meisten gebundenen Ausgaben denn auch in einem Bereich von 20,-- bis 26,-- Euronen.



Doch ist die Beobachtung bei Taschenbüchern ein Witz gegen den Fachbuchmarkt. Da wird seit der Euro - Umstellung erst so richtig zugeschlagen, was ich deswegen bemerkt habe, da bei einigen meiner Fachbücher noch die DM - Preise aufgeklebt sind und ich mich gerade verstärkt um Ersatzbeschaffungen kümmere, was zu regelmäßigen Weinkrämpfen führt ....



Viele Grüße!



Caric12000



P. S.: Zu e - books habe ich absichtlich nichts geschrieben, da ich diese ohnehin als Perversion sondergleichen ansehe ....

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: