title image


Smiley Re: Versuche mal mit Kunstharzverdünnung,
Wiso Gründlichkeit?



Normalerweise gehöhrt es zum Grundwissen dass Verdünnungsmittel Kunststoffe bzw. Kunstfasern aufweicht oder gar zersetzt.

Und dass Naturfarben durch Verdünnungsmittel aufgelöst werden erfährt man, wenn man mit den Billig-Putzfetzen aus der Altstoffsammelstelle arbeitet.

(Wenn man es nicht schon vorher gewusst hat.)



Und da manche Theoretiker und Büroleute die in ihrem Leben noch nie einen Hammer oder Schraubenzieher in der Hand gehalten haben soetwas nicht wissen können, ist es doch die Pflicht eines Praktikers darauf hinzuweisen.

Denn wenn er seinen Flokati nach einer solchen Aktion weckschmeißen muß, wird er auch nicht besonders zufrieden sein.



Ein weiterer guter Tipp ist, unbekannte Reinigungsmittel auf Stellen aufzutragen die man nicht sieht, da man normalerweise keine Teststreifen aus dem zu reinigendem Material hat.

Wenn das Reinigungsmittel das zu reinignede Matrherial nicht beschädigt hat, kann man ohne Sorgen den Fleck bearbeiten.


mfg Sepp

 

Gruppenfoto 2005:[Y23]

Gruppenfoto 2006:[X31]


Bei mir steht der nicht für Wissen, sondern nur für viel Fragen.


Irren ist menschlich sprach der Igel und stieg herunter von der Bürste.




geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: