title image


Smiley Re: so eine ähnliche Idee hatte ich...
hab mich noch nicht so mit der miniaturisierung auseinander gesetzt.die wenigen male,wo ich sowas eingesetzt habe,hab ich einfach nen motor-wächter genommen und im schaltschrank ein stück platz dafür gemacht.



vom prinzip her kommst du mit der sekundären spannung nie in nen vernünftigen arbeitsbereich.das heißt,du wirst um nen kleinen opv nicht herumkommen.(es sei denn,du hast ne definierte masterlast,dann kannst du dir den trafo auch passend wickeln)



variante 1:du machst den eingang des opv so sensibel,das er schaltet und schützt ihn gleichzeitig vor zu hoher spannung.

variante 2:du nutzt einen schwingkreis,den du erregst.

variante 3:du nutzt einen schwingkreis,den du störst.



und letztlich,was wahrscheinlich am einfachsten ist,du mißt gegen pe.aufgrund der zuleitungen hast du immer einen gewissen widerstand in den leitungen bis zur verbindung pe und n(normalerweise im sicherungskasten,evtl auch direkt in der steckdose bei altbau).ohne verbraucher ist pe und n auf dem selben potential.sowie ein verbraucher dran hängt,ist da eine kleine differenz durch die leitungswiderstände.das reicht im allgemeinen für einen sensor(transistor)
--
~!__/
 .o.o <-------------- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: