title image


Smiley so eine ähnliche Idee hatte ich...
auch schon.

Die Erfassung des Laststromes mit einem kleinen Trafo dürfte am effektivsten sein, aber braucht relativ viel Platz. Per Shunt wird wohl etwas viel Wärme frei, wenn man ein paar A Laststrom (5-10) erlauben will. Eine Idee mit antiparallelen Dioden hatte ich auch schon, aber hier ein ähnliches Problem mit der Wärme. Wenn ich als minimalen Laststrom so 5-10mA als Schaltschwelle haben möchte, muss die Auslegung des "Trafos" doch recht speziell sein, um überhaupt eine Spannung auf der anderen Seite zu induzieren.

Was meinst du, könnte man dazu eine handelsübliche "kleine" Ferritkerndrossel umfunktionieren ?

Wenn man noch alles direkt aus dem Netz versorgen will, bleibt das Problem, einem Halbleiter- oder Standardrelais den entsprechenden Steuerstrom anzubieten. Mit einem Kondensator als Vorwiderstand allein wird's wohl nicht gehen. Also noch ein kleiner Trafo. Das braucht alles so seinen Platz. Ich dachte, das geht ohne solche "voluminösen" Bauteile.



Hast du noch eine Idee ?

Wie wäre z.B. die Anwendung eines Hall-Schalters zur Erfassung eines Magnetfeldes ?

Würde sowas gehen? ( ...und vor allem kleiner)





Gerd







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: