title image


Smiley Re: Was haltet ihr von der angeplanten "Väter"monatsregelung beim Elterngel
die Geburtenrate bei den Einkommenssgchwachen ist inzwischen rückläufig. Auch diese Menschen haben inzwischen begriffen, dass man ohne Geld keine Kinder gut erziehen kann und sie hinter den anderen Kindern in allen Bereichen zurückstecken müssen.

Bei uns im Krankenhaus hat man Personal entlassen, weil die Geburtenrate nicht mehr so hoch war.

Dass die Reichen keine Kinder bekommen, kann ich nicht glauben. Meine Kinder sind nicht arm und ich habe trotzdem Enkel und ich kenne genug reiche Familien, die mehrere Kinder haben. Beruflich hatte ich immer Kontakt mit Menschen aus allen sozialen Schichten. Es gab da kaum Familien von den Reicheren, die keine Kinder hatten. 2 Nachbarn von mir haben 1x 7 Kinder und 1x 12 Kinder. Die haben genug Geld, um für ihre Kinder alles zu kaufen, was notwendig ist u. noch ein bischen mehr. Die haben sich auch einen Kleinbus der besseren Klasse angeschafft, ein Haus gebaut usw. Sie fahren 2x im Jahr mit allen Kindern in Urlaub. Das kann sich in den ärmeren Bevölkerungsschichten keiner leisten. Die Kinder, die diese armewn Leute haben, lungern auf der Straße herum, weil Vater Schichtarbeit hat und oft am Tag den Nachtschlaf nachholen muss oder er ist den ganzen Tag auf Jobsuche. Die Mutter hat mehrere schlecht bezahlte Putzstellen. Diese Kinder, die fast nur sich selbst überlassen sind, sind nicht erzogen, haben schlechte Schulbildung oder sind aus diesen Gründen arbeitslos. So sieht die Wirklichkeit aus, mit der ich bis vor 2 Jahren noch beruflich konfrontiert war.

Wenn ich damals das gewusst hätte, was heute auf die Familien zukommt, hätte ich zu viel Angst gehabt, auch nur ein Kind zu bekommen. So sehen es viele Menschen heute.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: