title image


Smiley Re: WLAN ca. 60 m Luftlinie
60 Meter ist bei Sichtverbindung kein Problem. Da reichen einfache Richtantennen.



Nun Fehlen leider sämtliche Angaben zu den Standorten der Sende- und Empfangsgeräte in den Häuser.



Ist dahingehend wichtig, weil Antennenkabel für WLAN in unterschiedlichen Qualitäten Angeboten wird, und nicht für jeden Kabeltyp die entsprechenden Anschlussmöglichkeiten ( Steckverbidner ) für jeden Kabeltypen verfügbar ist. Desweiteren ist nicht jeder Kabeltyp mit unbegrenzter Länge verleg und nutzbar.



So ist die Kritische Länge bei LMR 195 ( und vergleichbaren Kabelsorten ) mit gecrimpten Steckverbindern bei 5 Meterm, hingegen verlängert sich bei gelöteter und gecrimpter Verbindung die Nutzlänge auf ca 8 Meter. ( Voraussetzung ist sind da nicht nur die Notwendigen Crimpzangen mit Einsätzen , sondern auch ein Hochmass an Geschick beim Verlöten des Innenleiters, bzw beim Verlöten des Flexgewebes auf dem Stecker unterhalb der Verpresshülse ).



Und bei der Verwendung höherwertigeren Kabels aus der Klassifizierung LMR 400 ( und vergleichbare ) liegt die Nutzlänge nur gecrimpt bei ca 15- 17 Meter, und in komplett verlöteter Bauart bei bis zu 25 Meter. Beachtung sollte dabei jedoch finden, das nicht nur die Steifigkeit der Kabel beim verlegen beachtet werden muss, sondern auch die max. zulässigen Biegeradien eingehalten werden müssen. Wird die nicht beachtet führt das zur Beschädigung des Dielektrikums, und somit zur Leistungsminderung um einige db. So kann ein einfacher knick ein einem LMR 195 Kabel einen Verlust von bis zu 4 db ausmachen, was jede Verbindung unmöglich macht, und somit das Kabel unbrauchbar ist.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, wer das Gelesene auch noch versteht hat sicher Aufstiegschancen !!! http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite -> Eine Sehr Gute Wissenquelle ! Man muss sich nur die Mühe machen nachzulesen

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: