title image


Smiley Re: Master-Slave-Steckdose - wie funktioniert die Elektronik ?
im simpelsten fall wickelst du einfach um einen kleinen kern zwei spulen(trafo).durch eine fließt dein verbrauerstrom,und induziert in die andere spule eine spannung.durch einen kleinen komperator kannst du dann genau festlegen,bei welcher "strom-schwelle" dein slave angeht und bei welcher aus.



so ein komperator brauch nicht so viel strom,deshalb wird er meist ohne großes trafo-bohei direkt mit zwei widerständen und ner zenerdiode direkt aus dem netz versorgt.



technisch ändern kannst du auf alle möglichen arten.statt der spule kannst du auch einen 4pol-widerstand nehmen(google mal nach "shunt").

ebenso denkbar,bei entsprechender auslegung des kleinen trafo,das die induzierte spannung direkt zur versorgung eines halbleiterrelais oder eines triac mit integrierten nulldurchgangsschalter reicht.

ggf. kann man durch laden eines kondensators oder in nen ic-komperator auch noch eine auslöseverzögerung und einen nachlauf integrieren.





grundsätzlich kommt es sehr auf die ausführung des gerätes an,sprich,ob es die allerbilligste taiwan-lösung ist,wie sie in diversen baustaubsaugern integriert ist,ob es ne steckdosenleiste mit blitzschutz und eintellbarer schaltschwelle für die hifi-anlage ist oder ob es gar um ne professionelle industrielösung zur staubabsaugung an ner werkzeugmaschine etc. geht(google hierzu mal zb nach "motorwächter-relais" oder "motorüberwachung"--tele ist da ganz groß drin).


--
~!__/
 .o.o <-------------- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: