title image


Smiley Re: Treiberentwicklung
Naja, ich sag mal "pseudoalt". Du musst bedenken, das DOS ein sehr, sehr, sehr abgespecktes Unix ist (man hats halt gekupfert aber diesemal nicht MS, denn die habens auch nur damals gekauft).

Ich an Deiner Stelle würde mich daher an Linux und dessen Kernel/API halten - hier hast Du aktuelle Entwicklungen und Systeme mit Linux gerade im embedded Bereich sind gewiss interessanter als ein altes DOS, was doch sehr beschränkt ist. Dazu gibts noch sehr viele Entwicklungswerkzeuge und Menschen, die das aktiv praktizieren. Das würde in meinen Augen echt Sinn machen. Und Programmierkenntnisse in C/C++ haben noch keinem geschadet (wenn Du willst, kannst Du auch Assembler programmieren, so als Hardcore-Variante).



Michael


--
Danke im voraus! - Bitte, verehrte Hilfesuchende, bedankt euch NACH erfolgter Hilfe mit einem kurzem Statement, ob der Tipp auch geholfen hat. Keiner weiß sonst, ob der Tipp "gewirkt" hat und es ist auch unhöflich, sich DANACH nicht zu bedanken.
Daher ist die Floskel "Danke im voraus!" auch völlig überflüssig.
--

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: