title image


Smiley Nein, das nicht unbedingt
Hi!



Ganz so ist es nicht. Lediglich die Zuleitung zur Verteilung muss für eine Strombelastbarkeit von mindestens 63A ausgelegt sein.

Wieviel du aber letztendlich bekommst, teilt dir der VNB in seinen TAB mit. Das ist von VNB zu VNB verschieden, bei dem einen bekommst du 63A, bei dem andern nur 35A.

Allerdings gibst du ja als konzessionierter Elektriker mit dem Zählerantrag auch eine Analyse der zu erwartenden Belastung ab, also kannst du auch ein wenig Einfluss darauf nehmen. Ob das aber bewilligt wird, ist ne andere Frage.

Übrigends bist du als Elektroinstallateur auch für die Verbindung von HAK -> HV zuständig. Übergabepunkt vom öffentlichen Niederspannungsnetz zur Kundenanlage ist nämlich der HAK. Der VNB setzt lediglich den Zähler und verplombt die Anlage, was aber bei einigen VNB's, z.b. RWE oder NVV (meine Einzugsgebiete), mittlerweile auch der Elektroinstallateur darf (da bekommst du ne Karte mit Plomben, deren Nummern deinem Betrieb zugeordnet sind, die Zähler kannst du dann immer beim VNB abholen).





Gruß Tobi
http:www.tobias-przybilla.de

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: