title image


Smiley Sehr gut erkannt.
Die Argumentation kann man auch umdrehen.



Die Rundfunkgebühren wurden gezielt auf Fernseher und Radios beschränkt.



Was kann nun der Gesetzgeber dafür, daß Atari Spielekonsolen konstruiert, die nur mit einem Fernseher funktionieren?



Stell Dir vor, Du benutzt ein Radio als Türstopper. Ist es da nicht unverschämt, wenn Du dafür Rundfunkgebühren zahlen müßtest? Konnte der Gesetzgeber nicht diesen Fall einplanen?



Aber Dir kann geholfen werden. Die Unterhaltungsindustrie hat längst die Zeichen der Zeit erkannt und bietet Wiedergabegeräte an, die keine Empfängereinheit besitzen.

An die kannst Du dann DVD-Player oder einen Computer anschließen, mußt aber keine Rundfunkgebühren dafür zahlen (wie Du auch für Deinen PC-Monitor keine Gebühren zahlen mußt).



Unverschämter finde ich eher die Vorgehensweise bezüglich internetfähiger Computer.

Da wird - von dem Großteil der User ungefragt und ungewünscht - die Möglichkeit bereitgestellt, Rundfunk über den Computer zu empfangen, und damit die Erhebung von Rundfunkgebühren auf den Computer begründet.

Spinnen wir das mal weiter... eines Tages gelingt es den Fernsehanstalten, das Radioprogramm auf meine Elektrozahnbürste zu modulieren. Dann darf ich dafür auch zahlen?

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: