title image


Smiley Re: Probleme mit ereg_replace
Hi,



$mail = "mailto:irgend.ein.name@irgend.eine.domain.de";

$mail = ereg_replace("mailto:","index.php?do=kontakt&name=",$mail);

$mail = ereg_replace("@","&domain=",$mail);

echo $mail; // gibt index.php?do=kontakt&name=&domain=irgend.eine.domain.de aus



sollte so funktionieren - aber keine Garantie, da ich das gerade nicht testen kann.



Allerdings glaube ich, dass Du auch die Funktion explode suchst, denn ich denke mal, dass das ganze automatisch funktionieren soll und nicht für jeden String einzeln. Schau mal hier, da ist die Funktion beschrieben. Und das ganze sollte dann so funktionieren:



$mail = "mailto:irgend.ein.name@irgend.eine.domain.de";

$strings = explode("@",$mail); // teile den String bei @; der erste Teil wird im Array $strings[0] gespeichert, der zweite in $strings[1]

$strings[0] = ereg_replace("mailto:","index.php?do=kontakt&name=",$strings[0]); // ersetze in $strings[0] mailto durch index.php...

$zusatz = "&domain="; // definieren des Zusatzstrings

$mail_neu = $strings[0] . $zusatz . $strings[1]; // zusammenfügen der Zeichenkette





Auch hier wieder keine Garantie, da ungetestet, aber so in der Art sollte es funktionieren.





Und was Deine Frage zum "Verstecken" der Mail-Adresse angeht, scheint die wohl einzig wahre Methode zu sein, sie erst gar nicht in irgendeiner Form in den Quelltext zu schreiben.

Sehr beliebt war ja mal die Unicode-Umwandlung, da war es aber auch nur eine Frage der Zeit, bis die Spambots auch diese erkannt haben. So weit ich das letzte Woche recherchieren konnte, hat man also zwei Möglichkeiten:

1) auf mailto verzichten und Mails nur noch über Kontaktformulare realisieren oder

2) mailto behalten und mit den Spambots leben



Grüße,

muemmel_0811











geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: