title image


Smiley Gehaltsunterschied innerhalb Abteilung / Verhalten
Ich habe im Okt. 03 mein Studium zum Wirtschaftsinformatiker (BA) abgeschlossen und wurde von meinem betreuenden Unternehmen in eine Festanstellung als System/Netzwerkadministrator übernommen. Damals habe ich ein Grundgehalt bekommen das für den Einstieg nicht schlecht war. Im letzen Jahr gab es dann eine kleine Gehaltserhöhung, allerdings sind mein Arbeitspensum, Verantwortung und Aufgabengebiet seitdem deutlich gewachsen und (nicht nur meiner Meinung nach) mindestens dem gleichen Niveau wie das meiner Kollegen.



Jetzt sind mir letzte Woche durch Zufall die Gehälter meiner Kollegen mit gleichem Aufgabengebiet bekannt geworden (Sie sind 4 und 6 Jahre älter als ich und sind aus anderen Unternehmen zu unserem jetzigen Arbeitgeber gestossen) und ich habe erst mal geschluckt... Die Beiden verdienen bei gleicher Leistung und Verantwortung etwa 30% mehr als ich. Jetzt war mein Chef letzte Woche leider nicht da, sonst hätte ich gleich das Gespräch mit Ihm gesucht (Wie sind sie mit meiner Leistung zufrieden... etc) da dies aber nicht möglich war, zehrt dieses Problem nun ganz schön an mir.



Ich mache mir Gedanken wie ich mich verhalten soll wenn bei dem Gespräch in absehbarer Zeit kein Gehaltssprung in Aussicht gestellt wird, was ich fast befürchte - andererseits weiss ich dass sich das Unternehmen den Verlust meines Wissens und meiner Arbeitskraft fast nicht leisten kann. Dazu kommt dass mit die Arbeit eigentlich Freude bereitet und innerhalb unserer Abteilung ein sehr gutes Verhältnis herrscht in dem Arbeiten Spass macht. Auf der anderen Seite weiss ich dass ich innerlich Kündige und die Lesitung nicht mehr erbringen kann wenn ich dafür die grosse Gehaltsdifferenz in Kauf nehmen müsste...



Wie sollte ich mich denn bei der Gehaltsverhandlung, die Ende näcsher Woche ansteht, verhalten? Erst mal sachlich argumentieren, das ist klar, aber falls nicht auf meine Forderungen eingegangen wird bin ich versucht einen "Erpressungsversuch" zu straten, gleich ein Zwischenzeugnis anzufordern und mit Konsequenzen zu drohen... Wie würdet Ihr denn in der Situation reagieren?



Danke schon im Voraus für Euer Feedback...

Thomas

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: