title image


Smiley Tüv eintragungen in der Praxis
Hallo erstmal!

Habe eine Frage zum Entdrosseln von meinem Motorrad.



Ich will Mein Motorrad (Kawasaki Er-5; zzt. 25kw) entdrosseln. Beim Händler würde mich das nach Angeboten zwischen 150-250 Euro kosten. (was mir eigentlich zu teuer ist, deshalb wird die Maschine von privater Hand entdrosselt)



Meine Kawa Er-5 ist durch 2 Vergaser Unterdruckkolben gedrosselt. Die Unterdruckkolben, die eingesetzt werden müssen zum entrosseln habe ich. Damit verbunden habe ich auch das passende Teilegutachten.



Jetzt die eigentliche Frage:

Der Austausch ist kein Problem, nur was ist danach zu beachten?



Fahre ich mit Teilegutachten zum Tüv und lege denen da, das Teilegutachten einfach vor? Woher wüsste da aber der Tüv, dass ich genau die Teile verwendet habe, die zu dem Gutachten passen?



Dürfte ich überhaupt nach dem Umbau dorthinfahren, oder müsste ich das Motorrad mit nem Hänger transportieren? (Mal rein rechtlich gesehen)



Oder brauche ich sonst noch irgendwelche Unterlagen?



Damit verbunden hätte ich noch eine Frage.

Mit dem Entdrosseln (und der damit verbundenen Neuausstellung der Fahrzeugpapiere) bekomme ich nun auch eine Reifenbindung in den Schein eingetragen. Ich habe aber mittlerweile Reifen aufgezogen, die nicht zu denen im Schein aufgeführten zählen. Eine Betriebserlaubnis für die neuen Reifen habe ich, will diese aber soweit möglich nicht immer mitschleppen. Was muss ich machen um die neuen Reifen auch im Schein eingetragen zu bekommen?



Hoffe die Fragen sind nich zu peinlich, will nur keine bösen Überraschungen erleben...



Vielen Dank schonmal im Voraus

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: