title image


Smiley Re: hätte ich von id software
>>> Aufgebrummt bekommen sie diese Arbeiten nicht. Sie entschließen sich Autoren zu werden und bekommen keinen Publisher dazu ihre Arbeiten zu veröffentlichen (oder haben kein Interesse daran eigene Welten zu schaffen) und um nicht zu verhungern schreiben sie Auftragsarbeiten. Wenn sie das schlecht machen müssen sie damit rechnen in Zukunft keine Arbeit mehr zu bekommen. Trotzdem gibt es immer wieder minderwertige Bücher. Solange diese sich verkaufen so gut verkaufen, dass sie Ertrag bringen, werden sie weiter produziert. <<<



das ist aber genau das was ich meine. ihre arbeit die sie mit leidenschaft geschrieben haben liegt bei ihnen zuhause rum, und da sie nicht so bekannt sind wie wow, wird sie auch niemand veröffentlichen. dafür schreiben sie lieber auftragsarbeiten, wo ihr herz sicher nicht drann hängt. auf solche sachen verzichte ich lieber und lese die bücher, die nicht auf anderen medien aufbauen, sondern auf den freien geist der schreiberlings.



> ich spiele z.b. gerne warcraft2, setze mir das gleiche spiel in einem western oder im starcraft universum vor, schon hsbe ivh kein bock mehr darauf.

>>> Das habe ich auch nicht unbedingt gemeint. Aber jemand der ein Fantasy-Buch schreiben will kann sicher ein Buch für D&D schreiben. Wenn er SciFi will schreibt er für Star Trek oder Star Wars. <<<



da mag jetzt der unterschied nicht so stark sein, trotzdem gibt es auch hier fantasywelten mit denen ich nichts anfangen kann. narnia z.b. *würgh*. letztlich bleibt sich das also gleich, nur vielleicht nicht so krass.



>>> Wenn jemand eine tolle Fantasygeschichte in der Schublade hat ist es doch egal ob er den Helden Thrall nennt und die Geschichte in Azeroth ansetzt oder wie-auch-immer in wo-auch-immer. Orcs gibts in vielen Fantasyreichen. Wenn nicht tuts auch ein anderes menschenähnliches Monster. <<<



ich finde z.b. stiere (wie bei wow) in einer fantasy storie dämlich. selbst wenn ich sie nicht einbaue, gehören sie doch zu dieser welt. es fällt mir also schwer mich mit dieser welt zu identifiezieren.

du kannst nicht ein alles 1zu1 austauschen. du machst dir das viel zu einfach! dir scheinen fantasybücher nicht viel zu bedeuten, wenn sie für dich so austauschbar sind.

für mich sind fantasybücher etwas besonderes. am liebsten lese ich alte geschichten, märchen, sagen, weil ich da das gefühl habe, sie haben auch etwas mit der wirklichkeit zu tun.



>>> Vielleicht ist dir bekannt das Star Wars viele Elemente von u.a. japanischer Mythologie enthält. Bestimmte Muster (Held rettet Prinzessin vor Bösewicht, der die Welt erobern will) gibts einfach in vielen verschiedenen Epochen und Orten. <<<



genau und von herr der ringe geklaut. immer der gleiche kram, nur mit neuen geschichten versehen, die sich aber auch noch häufig ähneln (gut vs. böse). das ist fast schon wie bei diesen soap-tv-serien, immer der gleiche mist, der sich alljährlich auch von der storie her wiederholt. ich sage besser nicht was ich davon halte.



> ich sehe das aber nicht als die regeln an.

>>> Ich denke aber schon, dass Ausschreibungen weit verbreitet sind. Keiner baut heute ein Haus, ohne sich Angebote von 10 Firmen einzuholen. Warum sollte man Autoren nicht 'casten'? <<<



ausschreibungen schon. aber ich dachte eher, dass sie der typ von sich aus angeboten hat.

bei ausschreibungen melden sich auch sehr viele leute, denen es nur ums geld, um arbeit geht.
Signatur - mein Favorit: http://www.spotlight.de/zforen/tvk/m/tvk-1150892666-18454.html

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: