title image


Smiley Re: jetzt mal ne ganz blöde Frage ?
was ist denn das eigentlich für eine Schutzmassnahme, wenn PEN schon im Vertielerkasten in PE und N aufgetrennt wurde und KEIN RCD vorhanden ist ?



= moderne Nullung



In AT hats mal zwischend der Zeit der Nullung (bzw. der 2-Drahtinstallation ohne Schutzfunktion:das waren die ganz flachen Steckdosen ohne Schutzleiteranschluss) und dem FI-Schutz kurzzeitig mal den FU-Schutz gegeben. Aber eine 3-Draht-Installation (Phase, N und PE) ohne FI / FU kenn ich nicht.



Das war (ist) je nach Bundesland bzw. EVU verschieden. Im Bereich Wien, Niederösterreich und Tirol war die "moderne" Nullung ohne FI schon immer erlaubt.

Hier in Kärnten z.B. war seit Verbot des FU der FI für ALLE Stromkreise zwingend vorgeschrieben, so nach dem Motto: Kein Strom ohne FI.



Das Ganze hatte seinen tieferen Grund im technischen Zustand des Niederspannungsnetzes des jeweiligen EVU. Bei uns war (ist) das EVU-Netz tw. so desolat, dass die Nullungsbedingungen wegen der hohen Netzimpedanz nicht eingehalten werden konnten. ( ZSchleife oftmals > 10 Ohm, da lässt sich nichts mehr sinnvoll sichern)



In meinem Bereich z.B. musste ich, obwohl Inselnetz mit eigenen 1250kVA - Trafos, 550kW-Motoren mit FI ausrüsten - was das bedeutet wenn eine 100%ige Verfügbarkeit gewährleistet werden muss kann sich jeder selbst ausrechnen.



Erst mit der Harmonisierung wird nach und nach auf Nullung umgestellt, wobei die Abnehmer bei Anlagenänderungen verpflichtet werden, die Objektbetriebserdung mit Querschnitten der Hausanschlussleitung mit dem EVU-PEN zu verbinden um dadurch die Impedanz zu senken = EVU-Netzsanierung auf Kosten der Abnehmer.



Stofffl





Die Bewohner der Erde heißen Autos.
Ihre Sklaven haben 2 Beine und müssen für sie arbeiten
Spritmonitor.de
Image Hosted by ImageShack.us
13°55'54.40"E/46°35'08.33"N


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: