title image


Smiley Re: Hübsche kleine Hunde, Fohlen, Unken und Bienengarnelen...
Hallo!



Naja, Kräftemessen macht er nicht so oft, weil ich ihn von Kind an immer hingeschmissen hab', damit er gleich kapiert, dass ich die Chefin des Rudels bin. Er probiert es manchmal, aber wenn ich mich vor ihm aufbaue, hört er ziemlich schnell wieder auf es zu probieren *grins*. Er macht das auch ganz süß irgendwie.... der schmeißt sich mit seinem ganzen Körpergewicht von hinten in die Kniekehlen, das ist ja 'ne Schwachstelle bei mir (bestimmt bei vielen Leuten, da kann man doch nicht gerade stehen bleiben!??).



Er spielt aber lieber andere Sachen. Z. B. "Wo hab' ich Deine Badelatschen versteckt?!" oder auch "Na, schon wieder kein Klopapier mehr auf dem Klo? Wer könnte das geklaut haben?".... Ganz beliebt ist auch "Wer hat gesagt, dass ich das Wasser, das ich trinke im Maul behalte?!". Und was er total gern macht ist, seinen Gummi-Knochen bringen, z. B. wenn ich telefoniere. Dann muss ich mit ihm Kräftemessen, er lässt ihn dann los, ich werfe ihn weg und er bringt ihn gleich wieder. Was auch sehr beliebt ist, ist JAULEN während ich telefoniere. Das kann mitunter echt nerven. Dann jault der, als ginge die Welt unter.



Vor 3 Tagen hat er ein neues Spiel entwickelt. Ich gehe immer an einen großen Weiher mit ihm. Da plantscht er total gerne. Bisher aber nur am flachen Ufer, wo er einfach rein- und rauslaufen kann. *g*



Ja, Pustekuchen. Vor 3 Tagen ist er von so 'ner Art "Klippe" runtergehüpft ins Wasser. Das war direkt an der Klippe schon so tief, dass er nicht stehen konnte. Was macht der doofe Kerl? Statt 10 Meter zur Seite zu schwimmen, versucht er total verkrampft an der steilen Klippe aus dem Wasser zu kommen. Ging ja nicht, war echt unmöglich. Ich hab' ihn gelockt, und gerufen, zur Seite zu kommen. Nix. Ein total entkräfteter Hund hing total jämmerlich mit den Vorderfüßen an der Klippe und bewegte sich keinen Zentimeter mehr. Mittlerweile blieben schon Leute stehen und sogar am andern Ufer riefen welche "OH GOTT, der arme Hund! Sie müssen den da raus holen! Oh Gott, der ertrinkt!". GRRRRRRRRRRRRRRR. Ich hab dann die Schuhe und Strümpfe ausgezogen und bin mitsamt meinen Klamotten ins Wasser gesprungen, um den blöden Hund rauszuholen. Dann waren wir zusammen duschen, denn das hat gestunken wie frische Jauche oder sowas in der Art.



Ich hoffe, dass er von diesem neuen Spiel jetzt schon die Nase voll hat. Nochmal hüpf' ich da garantiert nicht rein. *G*



Viele Grüße



Sabine
Man kann ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht. - Heinz Rühmann -

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: