title image


Smiley Unterschied zu Gothic2
Ja, ich finde, dass der Unterschied zu Gothic2 sehr groß ist. Das beziehe ich nichtmal auf die Spielmechanik, sondern auf das Spielgefühl. Bei Gothic (egal welche Nummer) habe ich ein realeres Spielgefühl dadurch,



- dass mir am Anfang auch wesentlich stärkere Monster begegnen können. Ich lerne dazu und mache sie dann endlich platt. Ich sehe also an meiner Umwelt, dass ich vorankomme. Ich werde in meiner Umwelt stärker, ohne die Herausforderung zu verlieren. Das motiviert mich viel mehr, als wenn sich auch alle Gegner an meine neue Stärke anpassen, denn dann verliert das aufleveln seinen Reiz/Motivation.



- dass ich zu den Charakteren eine persönlichere Beziehung aufbauen kann, als in Oblivion. Das liegt zum einen an der Namensgebung der NPCs, zum weiteren an ihrem Aussehen und letzten Endes am stetigen Wiedersehen mit den meisten. In Oblivion fühle ich mich immer als Fremder, in Gothic habe ich das Gefühl, dafür zu kämpfen, dazugehören zu dürfen, weil ich mich von vorneherein als einer der dortigen verstehe und lediglich das schwächste Glied bin in einer Welt, in der allein der Stärkste oben ist - und genau da arbeite ich mich nach oben.



- Doch noch etwas zur Spielmechanik: Als Pen&Paper-Spieler liebe ich EXP. Die Jagd nach den EXP finde ich viel motivierender als das Aufleveln irgendwelcher Fähigkeiten. Der Stufenanstieg hat in Oblivion keinen Reiz. Im Gegenteil: Man fährt sogar besser ohne Stufenanstieg. Die Spielmechanik ist viel leichter auszuhebeln. In Gothic kämpfe ich immer um den nächsten Stufenanstieg, weil ich dadurch die Möglichkeit erhalte, die nächsten stärkeren Monster endlich besiegen zu können (bessere Waffen/Rüstung führen zu können). Auch wenn die Idee hinter der Spielmechanik von TES realistischer ist (man steigert, was man benutzt), so ist die andere Variante in Gothic motivierender umgesetzt.



P.S.: Hätte mir Morrowind nicht gefallen, hätte ich nicht so viel Zeit damit verbracht. Es ist also kein schlechtes Spiel, weil ich so oft negativ darüber schreibe.



P.P.S.: Sehen die Figuren im Spiel von Oblivion immer noch so elendig nach Wachsfigurenkabinett aus oder wirken sie nun menschlicher als ihre Morrowind-Pendants? Diese Frage gilt denen, die beides länger gespielt haben. Ich habe das Gefühl, in Morrowind noch nie einen Menschen gesehen zu haben.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: