title image


Smiley Re: Warum können die nicht ehrlich sein?
Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt hier einen auf die Fresse kriege:



Das ist zwar schon einige Jahre her, aber da habe ich mich mal bei einem Vertragshändler einer ausländischen Marke als Autoverkäufer probiert. Nach einigen Monaten habe ich das Handtuch geschmissen, weil ich nachts nicht mehr schlafen konnte. Meine Erfahrung damals war, die Autos werden beim Ankauf gecheckt bis zum geht nicht mehr um den Verkäufer glauben zu machen, dass er froh sein darf überhaupt noch Geld zu bekommen, dann wird die Kiste aufpoliert und hingstellt. Was dann von den entdeckten Mängeln tatsächlich beseitigt wird, hängt stark vom Kaufinterssenten und dessen Fachkenntnis ab und darf als Handelsspanne des Händlers bezeichnet werden. Mit sicherheit sind nicht alle Händler so, jedoch wird es auch unter den Markenhändlern ausreichend schwarze Schafe geben.



Meine Empfehlung: Entweder mit viel Sachverstand von privat billiger kaufen und selber aufpolieren (ist eh billiger) und das gesparrte Geld für vernünftige Reperaturen ausgeben oder einen Händler Suchen wo man positive Referenzen von Freunden oder Bekannten hat.



Gruß

98er


Freundlichkeit macht das Leben leichter, für alle! (Manche nutzen die Anonymität um unfreundlich zu sein)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: