title image


Smiley Re: Wärmepumpe ( Luft/Wasser ) für Altbau um 1970 als bivalente Heizquelle
Hi,



"Also Abgastemperatur: 199°C, waren aber vor zwei Jahren auch schon mal 165°C, warum sagt der "Schorni" nix, wenn das zu hoch ist?"



Das Problem is der Schornsteinfeger sagt meist erst was wenn die Grenzwerte überschritten werden.Das wäre bei einem Abgasverlust von 11% der Fall.



Du liegst schätzungsweise bei 9-10% also für ihn noch im Limit für dich aber schlecht.



Such dir mal eine vernünftige Wartungsfirma , die dir den Kessel mal richtig einstellt.

Das bringt dir schonmal mind. 3-4% Ersparnis.Dann gibts noch verschiedene andere Möglichkeiten alleine durch Einstellungen bzw. Leistungsanpassung das ein oder andere Prozent herauzukitzeln.



Nach deinem Öl-Verbrauch zu urteilen benötigt dein Haus gerade 23kw (sollte Warmwasserbereitung mit drin sein) bzw. 24,5 KW (ohne WW) das heist du liegst bei ca 87W pro m2 Wärmebedarf da kann man mit den genannten Massnahmen am Haus noch um einiges runterbringen.









mfg Needles



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: