title image


Smiley Re: alles richtig, aber ...
naja, dann sollte die Schufa mal an die Hammelbeine genommen werden. Irgendwie müssen die ja an Daten kommen, die sie negativ bewerten. Sowas ist einfach eine Verleumdung, wenn ein Händler von der Schufa die Auskunft erhält, dass jemand nicht kreditwürdig ist. Er wird zwar nicht wissen warum das so ist aber wenn der Betroffene sich das Ergebnis gegen Gebühr kommen lässt und sowas liest, ist das schon heftig. Alleine schon die Mitteilung an den Händler ist eine Verleumdung. Der wird sich denken, dass man kein Geld hat um etwas zu bezahlen, oder er wird glauben, dass ein Kunde überall Schulden macht usw.

Und warum schickt die Bank von jedem Kunden negative oder positive Daten an die Schufa? Bei negativen Daten, z. B. wenn jemand seinen Kredit nicht bezahlt, würde ich das ja noch verstehen. Aber sonst finde ich das eine Frechheit sondergleichen. Beim Postamt und bei den Geldinstituten müssen wir vor dem Schalter Abstand waren, damit andere Kunden nichts von unserer Finanzsituation oder von irgendwelchen Transaktionen mitbekommen und hinterm Rücken wird alles fein säuberlich an die Schufa weitergeleitet.

Aber die Schufa und die Banken dürfen sich ja erlauben was sie wollen und die unschuldigen Kunden müssen sich mit sowas herum plagen. Es kann durchaus sein, dass evtl. jemandem, der sonst nie Schulden hatte und etwas Geld braucht, weil er sich selbständig machen will seine ganze berufliche Zukunft durch derartige Auskünfte verbaut wird. Welches Gesetz hilft denn dann?

Auf diese Art und Weise wird man Deutschlans Wirtschaft nicht ankurbeln. Obwohl die Prognosen von unserer Regierung uns immer Besserung vorgaukeln, steht Deutschland in den EU-Ländern wirtschaftlich am schlechtesten da.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: