title image


Smiley Re: SummeWenn-Funktion per VBA erstellen
Hallo JerryB,



erst einmal vielen Dank für Deinen Beitrag. In Deinem Beispiel sind Bereich, Kriterium und Summenbereich nicht variabel. Ich muss den Bereich und Summenbereich jedesmal neu auslesen lassen (siehe dazu meine Beiträge vom 19.05.2006 bezüglich Summewenn über mehrere Tabellenblätter). Das komplett hier beschriebene Makro liest die Namen aller Tabellenblätter aus, schreibt sie mir in die Auswertungstabelle mit dazugehörigem Kriterium und den entsprechenden Betrag aus, die ich dann über die Summewenn-Funktion nach Vollzeit, Teilzeit, Honorarkraft etc. summieren möchte.

Beispiel:



Wurst, Hans Vollzeit 1600,-- €

Müller, Heike Vollzeit 1500,-- €

Sailer, Toni Teilzeit 800,-- €

Albers, Hans Teilzeit 750,-- €



Für jeden Empfänger habe ich ein eigenes Tabellenblatt. Da künftig weitere Tabellenblätter hinzukommen können, muss ich den Bereich und Summenbereich in der Auswertungstabelle immer neu auslesen lassen.



Habe den VBA-Code entsprechend dem Variablen-Typ String umgeschrieben, dann erhalte ich aber die Fehlermeldung Typen unverträglich.



Vielleicht hast Du oder jemand anderes doch noch eine Idee.



viele liebe Grüße

Toni







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: