title image


Smiley Re: Schadenersatz nach Zusammentreffen mit Fahrradfahrer
Der 5-jährige ist für sein Verhalten nicht verantwortlich und damit auch seine Eltern nicht. Und das ist nur gut für die Haftpflicht-Versicherung, die dann nicht zahlen muss, für alle anderen ist es richtig ärgerlich und erzeugt einen Beitrag zur Kinderfeindlichkeit. Also im Prinzip hast Du Pech gehabt.

Es gibt aber eine Möglichkeit. Mein Sohn hat auch mal so einen Schaden verursacht und ich habe das mit meinem Versicherungsvertreter ausgetüftelt, dass der Geschädigte sein Geld bekommen hat. Wenn also die Eltern eine Privat-HP haben und der Hergang so war (und richtig geschildert wird), dass das Ereignis von den Eltern nicht abwendbar war (plötzlicher Kontrollverlust des Kindes über Fahrzeug), obwohl man sich in der Nähe befand (keine Verletzung der Aufsichtspflicht), dann kann die Vers. zahlen. Also mit den Eltern reden, nur die können das in der Form regeln.



Werner

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: