title image


Smiley Re: Einordnung eines SoKFZ Wohnmobil mit Dieselmotor
Grundsätzlich gelten für "Wohnmobile" egal welche Größe / Ausführung die Abgaseinstufungen der PKW.

Wenn der Hersteller den Motor/Fahrzeugkombination nicht hat prüfen lassen ist es immer die schmutzigste PKW Klasse - oder du machst für ein paar tausend EUR (so um die 8000 wurden da mal genannt) selbst ne Abgasuntersuchung.

Unter die Regelung fallen alle Wohnmobile, also auch umgebaute LKW, das sind nicht nur als Wohnmobil zugelassenen LKW wie BW-Küchenfahrzeuge, Kastenwagen... sondern auch welche "von der Stange" sprich einschlägigen Herstellern die auf Grundlage von Klein-LKW-Chasis aufgebaut wurden. Fiat/IVECO/Merceds... Da die Fahrgestelle aber als LKW gebaut wurden haben sie auch nur die LKW Einstufung vom Hersteller und selbst wenn als LKW schadstoffarm sind sie als PKW nzur unterste Kategorie. Ne PKW Einstufung ab Werk wird es nie geben, dazu sind die Wohnmobilstückzahlen zu gering.

Abhilfe? Abgasgutachten wie oben selbst machen oder als LKW ummelden. Nachteil dabei, du hast je nach Größe das Sonntagsfahrverbot zu beachten und mit Anhänger gilt das immer. Ansonsten spart man je nach Gesamtgewicht und Hubraum ordentlich Steuern, ein 3,5 oder gar 7,5-12 l Motor als PKW Hubraumbesteuert kostet enorm, nach zulässigem Gesamt-Gewicht besteuert als LKW ist es eigentlich immer sehr viel weniger, zumal man ja beim W-mobil die Fahrzeuge meist noch ablasten kann (zumindest die größeren).

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: