title image


Smiley Gibt es nicht
Überbrennen geht noch weniger als bei CDs. Ich hab es schon bei 3MB zu viel nicht hinbekommen. Empfehlenswert ist es laut KiKa noch weniger: "Genau genommen sollte man eh nicht darüber nachdenken, DVDs zu überbrennen, sondern eher darüber, sie nicht bis zum letzten Byte zu füllen - denn zum Ende hin nimmt die Zahl der Datenfehler extrem zu."

DVDs mit Überlänge, so wie z.B. 700MB oder 800MB CDs gibt es nicht.

DVD DL bieten fast den doppelten Speicherplatz auf einer Seite, sind aber dafür auch ein Vielfaches so teuer. Übrigens gibt es auch die Möglichkeit von beidseitigen DVDs, die man rumdrehen muss... wird nur nicht praktiziert, weil dann kein Platz zum Beschriften ist.

Du sprichst von 10:45 Stunden Video. Mit voller Auflösung von 720x576 wäre das ganz miese Qualität (zumindest mit MPEG-2). Hast du eine echte Video-DVD gemacht oder DivX/XviD? Mit welcher Auflösung?

Du solltest entweder ein paar Sekunden herausschneiden (das geht verlustfrei) oder das Video noch einmal neu encoden, und dann etwas kleiner. Einen anderen Ausweg gibt es nicht, wenn du bei 4,7GB-Rohlingen bleiben willst.

"Seit er seinen neuen Computer hat, löst er alle Probleme, die er vorher nicht hatte!"

Schaut auch mal auf meiner Site zum Thema Videobearbeitung vorbei: videobasics.de. Dort findet ihr auch Links zu den meisten Programmen, Codecs, Spezifikationen, etc. über die ich hier im Videoforum schreibe.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: