title image


Smiley Re: Hiiiiiiilfeeeee.... (ALG2 / Hartz4)
Hallo,



also, bei manchem meiner Vorredner frage ich mich tatsächlich manchmal, ob sie denn die Beiträge, auf die sie glauben antworten zu müssen, auch lesen.



Die Sachlage sieht doch so aus:

1. Durch das Verschulden des Ex- Ehemanns wurde eine Kontopfändung veranlasst und die Bank hat daraufhin das Konto vorsorglich gekündigt.

2. Die zur Zahlung verpflichteten Stellen (wirklich alle?) verweigern eine alternative Auszahlungmethode.

3. Die Frau steht mit ihren vier Kindern zur Zeit mittellos da.



Wie kann man in der konkreten Situation Äußerungen wie:



"hätte in der Vergangenheit sparen sollen" oder "Eine Mutter mit 4 Kindern, Kindergeld und Unterhaltsvorschuss gehört sicher zu den Gewinnern der Reform"



überhaupt von sich geben? Ich wünsche allen, die meinen sich derart äußern zu müssen, dass sie einmal selbst in eine vergleichbare Situation geraten.



Zum Thema selbst haben u.a. "umwelt" und "MER" ja schon brauchbare Tipps abgegeben. Ich möchte noch beisteuern, dass sich die Betreffende, um zukünftig derartige Vorfälle zu vermeiden, möglichst schnell um ein eigenes Girokonto bemühen sollte. Dazu ein Link-Tipp
Das Chaos will anerkannt, will gelebt sein, ehe es sich in eine neue Ordnung bringen läßt.(Hesse)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: