title image


Smiley Re: Wärmepumpe ( Luft/Wasser ) für Altbau um 1970 als bivalente Heizquelle
WP sind aber schwer im kommen mit besserer Technik enttiehen sie dem jeweiligen Wärmeträger (Luft, Wasser oder Erde) die benötigte Wärmeenergie und damit wird geheizt,

teilweise mit Faktor 3+1, also 75% Energiegewinnunmg aus "gespeicherter Sonnenenergie",

somit regenerativ.



Also Abgastemperatur: 199°C, waren aber vor zwei Jahren auch schon mal 165°C, warum sagt der "Schorni" nix, wenn das zu hoch ist?

Gereinigt wird der Kessel auch regelmäßig.

Der Kessel ist nicht mal 10 Jahre alt und ein Niedertemperaturkessel.



Kesseltemperatur war übrigens gerade 57°C. Ist das das gleiche wie die Vorlauftemperatur?



Schon klar, dass begleitende wärmedämmende Maßnahmen auch mitangedacht sind.



Cu



Adi


========================================================================================== @BOB: Friede deiner Seele und Gott mit Dir Wenn meine Aussagen und Tipps der Wahrheitsfindung dienen, bin ich mehr als zufrieden. Leider kann ich keine Gewährleistung für die von mir nach bestem Wissen und Gewissen formulierten Tipps geben.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: