title image


Smiley Re: Ach so doch noch eine Frage.
Ja gibt es.

Jeder Arbeitnehmer hat ein Recht auf ein Arbeitszeugnis. Arbeitnehmere können sich sogar gegen verschlüsselte Negativurteile zur Wehr setzen. Gegebenenfalls besteht Anspruch auf Schadensersatz. Nicht einklagbar sind jedoch bestimmte Formulierungen sowie eine Schlussfloskel. Das Arbeitszeugnis sollte natürlich rechtzeitig fertiggstellt werden,damit Du Dich damit bewerben kannst.

In Deinem Fall sollte die Firma Dir keine Steine in den Weg legen und ein gutes Zeugnis ausstellen. Du kannst das Zeugnis dann ja überprüfen lassen,hier im Forum gibt es da auch einige echte Experten.



Der Anspruch auf ein Arbeitszeugnis verfällt,wenn das Beschäftigungsverhältnis länger als drei Jahre zurückliegt. So lange willst Du aber sicher nicht warten.



Gruss Jürgen

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: