title image


Smiley Re: Ein schweres und schwieriges Thema


Hallo Serenity

(auch ein schöner Nick, ich hoffe Du kannst sie Dir immer bewahren 'Serenity')



Ja, da könnte ich Dir so vieles erzählen was die Soldaten gewußt haben, aber ihren Frauen nicht erzählen konnten.



Als sie es dann später erfuhren, waren die meisten Frauen entsetzt und mussten damit auch noch fertig werden, mit den Verbrechen die in ihrem Namen begangen wurden.



Wir haben drei junge Männer im Krieg verloren, alle drei in Russland und trotzdem hat gerade diese Frau (das 'Geburtstagskind) russichen Soldaten geholfen zu einer Zeit wo man es nicht mehr für möglich hielt. Es muss Mitte der sechsziger Jahre gewesen sein, als ich meine Cousine beobachtete wie sie abends in der Dämmerung belegte Brote und eine Flasche Wasser unter ihrem Kittel verbarg und das Haus verließ. Als ich sie fragte wohin sie ginge, sagte sie: "Da oben am Wald stehen zwei russische Jungens (Soldaten), die stehen da schon zwei Tage, wohl zu Strafe oder es ist ihnen einer weggelaufen, keiner bringt denen etwas zu essen oder zu trinken. Wenn die mich erwischen ... aber ich kann das nicht mit ansehen."



Eine der größten Freuden die die Wende meiner Cousine und ihrem Mann gebracht hat,

ist die Möglichkeit jetzt alles zu lesen was sie möchten und sie lesen gute Bücher.

Da ich auch eine lebenslange beigeisterte Leserin bin, ist eigentlich immer mal wieder ein Buchpaket unterwegs, aber dieses soll etwas besonders sein.



Einen netten Gruß

sendet Ingrid

































geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: