title image


Smiley Re: Eigenen Webserver betreiben, ich bitte um etwas Unterstützung
kommt ein bisschen ZEITIG ;-)







sicherheit?! nun beim router (der von der t-com) kann man viel einstellen

HANDBUCH ...



p.s. WLAN ist standardmäßig eingeschaltet, hat man kein wlan, ausschalten ...

!!!!!! LESE DAS HANDBUCH !!!!!!!





nun zum server: benutzer begrenzung und slot/benutzer

(apache)

## httpd.conf ##

....

# Standard 100

MaxClients 3



die frage ist wer soll auf den server freund oder feind?



freund: ich, spezi1, spezi2, oma, ...

feind: public of www (alle anderen)



auf dem server alles abschalten was man devi.-nicht-braucht

firewall ist immer gut, aber leider auch egal ...



man kann aber auch ein fremden http-server benutzen

(bei meinem debian, habe ich das gefunden)

roxen, aol, thttpd, libhttp-server-simple-perl, dhttpd



mit auth arbeiten user/passwd (.htpasswd) arbeiten (sind alles ehemmschwellen)



googel hilf auch was apache conf angeht ...







erstmal end ;-)





cu


[ WERBESPOT: ... SCHNUCKI macht jetzt PAUSE ... ]

(wer in diesem text fehler findet, kann sie behalten)

cu

____________________
1f u c4n r34d th1s u r34lly n33d t0 g37 l41d

..:: have a lot fun and a very nice day ::..

copyright 2003-dead* by $@nDk0rN
*) Reinkarnation bleibt vom copyright unberuehrt, wenn nicht gegenteiligen angegeben.



geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: