title image


Smiley Re: DSL, welche Sicherheitshinweise sind zu beachten?
> Als Virensoftware...



Naja, wohl eher Antivirensoftware *gg*



Es gelten die gleichen Regeln, wie bei Benutzung eines analogen Modems/ISDN-Anschlusses.



Hast Du einen DSL-Router(?) mit einem integrierten Paketfilter ("Firewall"), ist die Lage geringfügig günstiger, da der Router Verbindungsversuche aus dem Internet auf Deinen lokalen Rechner/Netzwerk nicht weiterleiten wird.



Konkret:



Halte Dein Betriebssystem aktuell (patchen, soweit 98SE noch von MS betreut wird).

Binde die Datei- und Druckerfreigabe von der DFÜ-Verbindung ab (bei Modem wichtig).

Verwende einen sichereren Browser als den IE (Opera/Firefox - halte auch diese Browser immer aktuell, die haben auch Fehler).

Verwende einen sichereren E-Mail-Client als OE/Outlook oder konfiguriere diese Sachen richtig (keine automatische Vorschau, kein html in der Mail ausführen ect.).

Klicke nicht jeden Mist im Internet an, lade ihn down und führe ihn aus. Nur Software aus vertrauenswürdiger Quelle downloaden und ausführen. Das Gleiche gilt für E-Mail-Anhänge. Sei gesund misstrauisch und vorsichtig.

Halte Deine verwendete Software aktuell, besonders "internetnahe" Sachen wie z.Bsp.Java, den Browser, den E-Mail-Client ect.



Das sollte bei 98se genügen, um die Kiste sauber zu halten. Es hängt locker zu 95% von Deinem Verhalten ab.



Als Zusatzmassnahme kannst Du einen Virenscanner installieren. Er ist aber kein Sicherheitsnetz sondern max. ein Hilfsmittel, um eine evt. Verseuchung zu erkennen - nicht mehr und nicht weniger.



Michael


--
Danke im voraus! - Bitte, verehrte Hilfesuchende, bedankt euch NACH erfolgter Hilfe mit einem kurzem Statement, ob der Tipp auch geholfen hat. Keiner weiß sonst, ob der Tipp "gewirkt" hat und es ist auch unhöflich, sich DANACH nicht zu bedanken.
Daher ist die Floskel "Danke im voraus!" auch völlig überflüssig.
--

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: