title image


Smiley Re: Bipolartransistor mit Bf=20, Ucex=0,1V und Ubex=0,7V
Hi.



Was für eine Variante von SPICE hast du denn? Ich denke jetzt an eine, bei der man die Eingabedaten als Textdatei erstellt. Um z.B. zwei gleichartige Transistoren in einer Schaltung zu plazieren, sieht es so aus:

.

.

Q1 3 2 4 NPNMODEL

Q2 5 6 4 NPNMODEL

.

.

.MODEL NPNMODEL NPN (BF=50 VAF=50 IS=1.0E-12 RB=100 CJC=0.5PF)

.

Man wählt eine beliebige Bezeichnung, hier "NPNMODEL", für das Transistor-Modell. In einer .MODEL-Zeile definiert man es dann: es ist hier das Standardmodell "NPN", bei dem einige Parameter mit den Angaben in der Klammer überschrieben sind. Man kann die .MODEL-Zeile auch weglassen, wenn man stattdessen einen Library-Aufruf einfügt. Mit einer Library, in der bekannte, industriell gefertigte Transistoren mit ihren MODELs definiert sind. Z.B.

.

Q1 3 2 4 M_BC107

.

.LIB BIPOLAR.LIB

.



"Ucex" und "Ubex" (od. Vcex, Vbex) gibt es nicht unter den Parametern des Standard-NPN-Modells, "Bf" allerdings schon. Wie man vorhandene Parameter überschreibt, damit sich bestimmte äußere Werte einstellen, kann ich nicht sagen. Das ist AFAIK auch keine brauchbare Methode, weil solche äußeren Werte ja nur für genau einen Arbeitspunkt zutreffen, während die MODEL-Parameter für jeden beliebigen Arbeitspunkt gelten. (Ucex ist anscheinend eine CE-Sättigungsspg. und Ubex eine BE-Durchlassspg.) Also mein Vorschlag, solange ich deine Anwendung nicht näher kenne: dreh an den Basis- u. Kollektorwiderständen usw. in der äußeren Schaltung herum, damit sich gerade diese Werte für Ucex u. Ubex einstellen.



Crexcrex.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: