title image


Smiley kenn ich anders und dann tuts
Also die V1 SchmidtArgusrohre arbeiteten mit Klappenventilen. Bei kleineren Modellen haben sich Flatterventile aus Federstahl bewährt (lassen sich gut elektrochemisch aus nem Blech erodieren) und zeigen auch recht hohe Standzeiten.

2te Version ganz ohne Ventile durchgeeignete Formgebung

Links:



http://www.home.no/andreas.sunnhordvik/English/mechanical/valveless_e.htm



http://www.aardvark.co.nz/pjet/



http://pulsejet.amtjets.com/technical_info.html



http://www.pulse-jets.com/

.

.

.

.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: