title image


Smiley Woher stammt der Text? de.alt.soc.verschwoerung?
Hi,



Es wäre vielleicht zunächst mal angebracht, die Quelle zu zitieren aus der dieser Text stammt. Das Du keine überprüfbare Quelle nennst, macht Deinen Text nicht glaubwürdiger.



> Wenn man genauer hinsieht, dann sieht man dahinter eine Jahrzehnte alte Strategie:



Weitläufig nennt man so etwas eine "Verschwörungstheorie". Wichtiger Bestandteil davon:

"Ereignisse, Zustände oder Entwicklungen durch eine geheime Verschwörung zu erklären, also durch das zielgerichtete, konspirative Wirken von zwei oder mehr Personen zu einem verborgenen, illegalen oder illegitimen Zweck." (aus der Wikipedia).



> Es liegen nur sehr wenig öffentlich zugängliche Berichte vor, in denen beschrieben

> wurde welche Symptome vorlagen und wie daraufhin behandelt wurde.



Falsch. Ich kann mindestens einen Fall nennen, der wissenschaftlich untersucht wurde. Du möchtest bitte hier nachsehen:





Shu Y, Yu H, Li D.

N Engl J Med. 2006 Mar 30;354(13):1421-2.

Lethal avian influenza A (H5N1) infection in a pregnant woman in Anhui Province, China.





Zitat:



"To the Editor: On November 2, 2005, fever, chills, and cough developed in a previously healthy woman who was four months pregnant. Chickens and ducks in her household had become ill and had died during October. From October 25 through October 30, the patient had been actively involved in slaughtering and defeathering sick poultry before they were cooked for family consumption. She presented to the hospital in Tongling City, China, on November 7 with dyspnea, cyanosis, a temperature of 38.8°C, a pulse of 118 beats per minute, a respiratory rate of 37 breaths per minute, and an oxygen saturation of 69 percent. Her white-cell count was 4050 per cubic millimeter, with a lymphocyte count of 608 per cubic millimeter. A chest radiograph showed bilateral diffuse infiltrates in the lower lobes. Her condition deteriorated despite treatment with azithromycin and cefotaxime. She required intubation that evening. The following day, her chest radiograph showed extensive infiltration of both lungs. Despite intensive supportive care, disseminated intravascular coagulation and multiorgan failure developed, and she died on November 10."



und



"Three tracheal aspirates obtained on November 8 tested positive for the H5 strain of avian influenza A virus and for the genes encoding M protein by reverse-transcriptase–polymerase chain reaction (PCR) and by real-time PCR. Influenza A/Anhui/1/2005 virus was isolated from a specimen of tracheal aspirate. Whole-genome sequencing indicated that all segments were of avian origin. The hemagglutinin-receptor–binding site was similar to those of other avian H5N1 viruses, and a polybasic amino acid cleavage site (LRERRRKRG) was present."



> Im Westen sanieren sich damit die großen Betriebe, denn die an der „Seuche“

> gestorbenen Tiere werden auf Kosten der Allgemeinheit zum oberen Marktpreis

> erstattet



Falsch. Ich bin Biologe und kein Betriebswirt, aber siehe bitte hier. Du vergisst in Deiner Rechnung nämlich, dass die Nachfrage an Geflügel sinkt. Theoretisch würde sich die Industrie als selbst in den Fuss schießen.



"Vogelgrippe: Bauern fordern bessere Entschädigung

Bauernverbandspräsident Sonnleitner warnt vor großen wirtschaftlichen Schäden. In Italien baut der Geflügelsektor 30.000 Arbeitsplätze ab.



Berlin - Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner, befürchtet „immense wirtschaftliche Schäden“ durch die Vogelgrippe. Es müsse „alles unternommen werden“, um Nutztiere vor einer Ansteckung mit dem Virus zu schützen, sagte Sonnleitner der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.



Vor allem die Folgen in den Gebieten mit starker Geflügelhaltung wären „schlimm“, sagte der Bauernpräsident. Zwar gebe es im Falle von notwendig werdenden Massenschlachtungen Entschädigungen über die Tierseuchenkasse. „Damit sind aber nicht notwendige Betriebsunterbrechungen oder Schäden am Markt berücksichtigt“."





> Im Menschen, im Blut oder anderen Körperflüssigkeiten, im Tier oder in einer

> Pflanze wurden niemals Strukturen gesehen oder nachgewiesen, die man als

> Vogelgrippeviren oder Influenzaviren oder irgendein als Krankheitserreger

> behauptetes Virus bezeichnen könnte.



Diese Aussage möchtest Du bitte mit bezug auf wissenschaftliche Quellen belegen. Denn es wurden sehr wohl H5N1-Viren isoliert und als Krankheitserreger erkannt.



> Die Schulmediziner brauchen die lähmende, dumm machende und zerstörerische Angst

> vor krankmachenden Phantomviren als zentrale Grundlage ihrer Existenz:



Hast Du dafür auch konkrete Belege, oder möchtest Du nur rumflamen? Manche Menschen brauchen anscheinend abstruse Verschwörungstheorien, um ihrer Existenz ein paar positive Aspekte abzugewinnen.



> Drittens brauchen Schulmediziner die lähmende und dumm machende Angst vor

> teuflischen Viren, um ihre Herkunft als Unterdrückungs- und Tötungsinstrument des

> aufstrebenden Vatikans zu vertuschen



Ach so, das ganze ist eh ein Joke. Alles klar. [Oder hast Du etwa doch Belege für irghend etwas mit Vatikan, ausser dass Du vielleicht mal "Sakrileg" überflogen hast?]



Dann kann ich ja auch den Rest abhandeln:



> Das von mir nachgewiesene Virus vermehrt sich in der Alge, kann diese verlassen und

> sich in anderen Algen dieser Art wieder vermehren, ohne irgendeine negative

> Auswirkung zu haben, und dieses Virus steht in keinem Zusammenhang mit irgendeiner

> Krankheit. So befinden sich in einem Liter Meerwasser z.B. über 100 Millionen

> unterschiedlichste Viren.



Gäähn.. ja und? Alter Hut in der Biologie. Viren sind überall, inklusive uns selbst. Die Darmflora ist nicht nur reich an Bakterien, um nur ein einziges Beispiel zu nennen. Natürlich bedeutet das Vorhandensein von Viren nicht gleich, dass der Wirt sofort erkrankt. Aber im Umkehrschluss zu folgern, dass Viren gar keine Krankheitserreger sein können (und zwar für alle Krankheiten!) ist doch mehr als nur gewagt.



> In komplexeren Organismen, besonders dem Menschen, oder in Tieren und Pflanzen,

> hat man solche Strukturen die man Viren nennen könnte jedoch noch nie gesehen.



Erstens: Du widersprichst Dir hier selbst - nämlich zu



> Wie die Bakterien in allen unseren Zellen, die uns den Sauerstoff veratmen, die

> Mitochondrien oder die Bakterien in allen Pflanzen, die den Sauerstoff erzeugen,

> die Chloroplasten, sind Viren Bestandteile von Zellen.



oder möchtest Du damit ausdrücken, komplexe Lebewesen bestünden nicht aus Zellen?



und zweitens: http://wwwparent.qub.ac.uk/afs/vs/vsd6d.html. Selbst ein Abiturient mit hauptfach Bio kennst solche Bilder. Wenn es keine tierischen Viren sind, die sich in Zellen vermehren, was stellen diese Bilder Deiner meinung nach dann dar?





> Nicht nur ich behaupte, dass das sog. AIDS-Virus „HIV“ niemals

> naturwissenschaftlich nachgewiesen worden ist, sondern nur aufgrund eines Konsenses

> als nachgewiesen gilt.



Seufz und Gähn zugleich. kritik an der HIV-Forschung gibt es, seitdem mit HIV geforscht wird. Also schon mal ein alter Hut. Ich zitiere mal aus Wikipedia:



"Wissenschaftliche Vorbehalte



Einige Wissenschafter widersprechen mit Entschiedenheit der wissenschaftlichen Erkenntnis der Ursächlichkeit des HI-Virus für AIDS. Dazu gehören insbesondere der Retrovirologe Peter Duesberg und der Chemie-Nobelpreisträger Kary Mullis. Duesberg war 2001 Mitglied der südafrikanischen Aids-Beratungskommission (s. Dokumente). Mullis entdeckte 1983 das PCR-Verfahren, mit dem u.a. HI-Viren im Körper von Betroffenen nachgewiesen werden.



Ohne Verpflichtung auf eine Einheitsdoktrin haben sich die Kritiker in der Group for the Scientific Reappraisal of the HIV-Aids Hypothesis (Gruppe für die wissenschaftliche Überprüfung der HIV-Aids-Hypothese) zusammengefunden. Im Unterschied zu Duesberg und Mullis bestreiten einige Mitglieder die Infektiosität oder Übertragbarkeit des HI-Virus. Andere bezweifeln sogar seine Existenz. Die Gruppe benennt hauptsächlich harte Drogen, Unterernährung und die Einnahme hochtoxischer antiviraler Medikamente als Aids-Ursache (vgl. Aids-Dissidenten).

Bearbeiten



Verschwörungstheorien



Der hauptsächlich in der DDR wirkende Biologe Jakob Segal (1911-1995) stellte 1987, noch während des Kalten Krieges die These auf, dass das HI-Virus nicht von Affen stammt, sondern in den Labors US-amerikanischer Mikrobiologen für militärische Zwecke künstlich hergestellt worden sei - eine Basis vieler Verschwörungstheorien, die Aids als eine gegen bestimmte Personengruppen eingesetzte Biowaffe sehen. So ist beispielsweise in einigen afrikanischen Ländern die These gängig, dass westliche Rassisten die Krankheit Aids auf ihren Kontinent gebracht haben, um die dortige Bevölkerung zu dezimieren und den Rohstoffreichtum mit Hilfe von korrupten Regimes neo-kolonialistisch auszubeuten. Die Verschwörungstheorie soll vom sowjetischen Geheimdienst KGB in die Welt gesetzt worden sein, um die Stimmung in Afrika antiamerikanisch zu beeinflussen."



Ansonsten kannst Du Dir ja mal die wissenschaftliche Entgegnung des Robert-Koch-Institutes durchlesen.



So, und auf den Rest des Schwachsinns gehe ich weiter erst mal nicht ein. Solltest Du zu ernsthaften Erwiderungen fähig sein, dann kannst Du dich gerne melden.



Viele Grüße

OHW



Die Fähigkeit eines Tiers Schaden zu stiften, ist proportional zu seiner Intelligenz. Der Mensch hält auch hier die Spitze. [Konrad Lorenz]

In Gedenken an Desirée

Zu meiner Homepage



geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: