title image


Smiley Wieso sollte sie nicht ihren GEFÜHLEN folgen?
Hallo Christine,



ein genereller Rat bei sowas ist doch, sich bei den Entscheidungen RAUSZUHALTEN. Ist doch sonst klar, wer an einer Fehlentscheidung schuld ist? Oft sind ja auch noch beide Möglichkeiten falsch, so ist das Leben eben...



Auf ihrer Seite scheinen mir doch noch Gefühle da, sonst hätte sie ihn doch gleich fortgeschickt. Oder sie kann es ihm trotz bester Mühe nicht verzeihen. Das kann man verstehen - aber das muss sie selber wissen.



Ihm scheint auch etwas an ihr zu liegen. Warum ist er sonst geblieben und zeigt jetzt, dass er Beziehung retten möchte?



Die Sauerei von "damals" will ich nicht verniedlichen. Aber sie liegt jetzt nicht im KH und es geht ihr gut. Das sind andere Zeiten jetzt. Die sie mit ihm oder ohne ihn verbringen kann.



"...aber in der strikten Art denke ich nur an mich, bzw wie ich handeln würde."



Nunja, kann ich mich auch nicht ganz wehren. Ich hätte Fremdgehen nicht verziehen, schon gar nicht unter diesen Randbedingungen. Aber das muss sie doch wissen. Etwas hielt sie und wenn es stark genug war, ist es das vielleicht immer noch.



Sie könnte ihm ein Wochenende "geben". Wo er vorher Zeit hat, sich zu überlegen, was sie machen und wie er sie für sich gewinnen und halten kann. Stellt er sich dabioe dämlich an, vereinfacht das die Sache.



Gruß,

Zack

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: