title image


Smiley Re: Freistellung und Sperre?
Wer vor der Beendigung des Arbeitsverhältnisses freigestellt wird und Arbeitslosengeld beantragt, muss bei der Arbeitsagentur eine Freistellungserklärung seines Arbeitgebers vorlegen. Wenn daraus hervorgeht, dass der Betroffene von seinem Arbeitgeber unwiderruflich einseitig freigestellt wurde, stünden die Betroffenen, sagt die Bundesagentur für Arbeit, "nicht unter dem Generalverdacht, dass sie an der Freistellung mitgewirkt hätten".



Dennoch könne auch dann nicht ausgeschlossen werden, dass vor Ort nachgefragt werde, wie denn die einseitige Freistellung zustande gekommen ist. Generell gilt nach den Durchführungsanweisungen der Bundesagentur für Arbeit, dass auch bei Beendigung des Arbeits-/Beschäftigungsverhältnisses durch den Arbeitgeber unter Umständen eine Sperrzeit eintreten kann. Das gilt allerdings nur dann "wenn der Arbeitnehmer an der Beendigung beteiligt war oder durch arbeitsvertragswidriges Verhalten Anlass für die Beendigung gegeben hat". Das kann bedeuten: Ergibt die Nachfrage vom Amt, dass die Freistellung zwar einseitig durch den Arbeitgeber erfolgte, vorab aber gemeinsam vereinbart wurde, so ist mit einer Sperrzeit zu rechnen.



Im Zweifel ist es allerdings Sache der Arbeitsagentur, die Absprachen nachzuweisen. Grundsätzlich gilt dabei gemäß Punkt 11.2 der Durchführungsanweisungen der Bundesagentur für Arbeit zu Paragraph 144 des Sozialgesetzbuchs 3: "Können Zweifel an den Voraussetzungen für den Eintritt einer Sperrzeit nicht beseitigt werden, tritt keine Sperrzeit ein."



Eine Sperrzeit kann also nur eintreten,wenn man die Freistellung verschuldet hat oder durch Absprache mit dem Arbeitgeber erwirkt hat. Dies muss vom Amt bewiesen werden.



Zu Deiner zweiten Frage: Wieso willst Du gegen die Freistellung vorgehen? Du kannst evtl. gegen die Kündigung vorgehen. Sollte die Kündigung nicht rechtens sein,so wäre die Freistellung auch nicht nötig.





Gruss Jürgen





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: