title image


Smiley Re: Hunde helfen Langzeitarbeitslosen...
Hallo,



ja das stimmt. Arbeitslose und Hunde passen super zusammen. Meine Schwiegermutter ist oder war arbeitslos und hat einen Hund. Sie war stundenlang mit ihm spazieren. Jetzt hat sie eine ABM. Der Hund müsste also den ganzen Tag allein bleiben, wären wir nicht, die den Hund abholen und mit in den Garten nehmen, wo er sich austoben kann.

Wenn ihr Frauchen dann nach Hause kommt, ist der Hund so knülle, dass er zur Begrüßung nicht mal zur Tür kommt. Er liegt auf der Essbank wedelt mit dem Schwanz wie wild und das war es auch.

Sonst kommt er an springt an ihr hoch legt sich auf den Rücken und gibt erst Ruhe, wenn er ausgiebig gestreichelt worden ist.



Wenn man also jemanden hat, der sich in der Zeit wo man arbeiten um den Hund kümmert, ist Alles machbar.



gruß

Spuckine30

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: