title image


Smiley Ein Vorschlag zur Güte!
Hallo Volker!



Ich finde, wir können die Diskussion auch sachlich beenden, ohne, daß sich hier einer beleidigt zurückziehen muß. Du hast emotional herausfordernd und aggressiv in die Diskussion eingegriffen mit "Opas, die gequirlte Scheisse reden". Egal, ob das auf Anwesende zutrifft, ob das ein allgemeiner Ausspruch war oder wen Du damit meintest..., damit lenkst Du eine Diskussion auf die Zank- und Streitebene. Bist also selbst mit der Auslöser für das, was danach kommt. Jetzt sei auch nicht beleidigt deswegen. Aber lassen wird das, Du hast ja inzwischen zu einem sachlicheren Ton gefunden.



Es ging hier von Anfang an nicht um eine Sachdiskussion. Ich bin Laie und suchte bei ebay "mit Flußmittel gefülltes Messinglot" und "Stahl-Schweißstäbe fürs Autogenschweißen". (siehe Eingangstext)



Jegliche Diskussion, wie die korrekten Lehrbuch-Fachbegriffe lauten, ist in einem Laien-Heimwerkerforum wie spotlight völlig unangebracht, "es sei denn, sie werden ergänzend zur Information eingebracht, aber nicht zur Zurechtweisung des Fragestellers".

Was Hackertomm eingewandt hat, ist ja OK, weil er auch die Links mit den Lieferadressen gebracht hat. Meine Erwiderung ging dahin, daß man Fachbegriffe nicht unbedenklich in der Praxis voraussetzen kann. Man stößt unter Umständen auf Unverständnis, sowohl am Bau, als auch "im Fachhandel". Man würde sich unter Kollegen am Bau auch lächerlich machen, wenn man zum "Schweißgerät" plötzlich "Hartlötgerät" sagen würde.



Und wie Du unten selber sehen kannst, nennt "der Fachhandel" es auch "Autogenschweißdraht" und das Messinghartlot wird zum "Schweißen von Messing und Bronze" verwandt.



Die Begriffe im Handel und in der Praxis sind fließend und weichen auf jedem Fachgebiet von denen der Lehrbücher ab. Das war immer so. Man kann und darf als Heimwerker bedenkenlos "Autogenschweißen" sagen und dazu auch "Messinglot" verwenden, weil das Begriffe sind, die sich über Generationen eingebürgert haben. Es muß nun nicht die ganze Nation umdenken, weil die korrekten Fachbegriffe anders lauten.



Übrigens: Wie die korrekten Fachbegriffe lauten, wird auch nur alle paar Jahre mal von irgendeiner kompetenten Stelle neu festgelegt. Was heute als korrekt gilt, wird irgendwann auch wieder anders benannt. Da zieht aber "die Masse", die damit arbeiten muß oder nur darüber redet, nicht mit. Die nennen das nach wie vor "Autogenschweißen", auch wenn es nur "Hartlöten mit Sauerstoff und Mischgas" ist.



Ich denke, so kann man sich doch einigen?



Gruß

H.D.T.











geschrieben von

Anhang
Bild 12774 zu Artikel 591057

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: